Sirius Fine Chemicals synthetisiert Wirkstoffe für die Frühphase/Toxikologie der Medikamentenentwicklung, hauptsächlich für die pharmaze... [mehr]
Life Science Center Düsseldorf ist ein Technologie- und Gründerzentrum, das innovativen Unternehmen und Start-ups auf rund 21.000 m2 Ges... [mehr]
Life Science Nord Management GmbH ist die zentrale Vernetzungseinrichtung der norddeutschen Life-Science-Branche in Hamburg und Schleswi... [mehr]
Dunn Labortechnik GmbH 21. Juni 2021

Produkt der Woche

Das SARS-CoV-2 IgG-Serokonversions-ELISA-Kit ist ein schneller und zuverlässiger kolorimetrischer Test im 96-Well-Plattenformat zum qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2-spezifischen Antikörpern des IgG Isotyps in serologischen Tests. Die Rezeptorbindungsdomäne (RBD) des SARS-CoV-2 Spike-Proteins ist auf eine Mikrotiterplatte aufgetragen, die durch SARS-CoV-2-spezifische Antikörper gebunden wird. Daraufhin bindet der mit Meerrettichperoxidase konjugierte polyklonale Anti-Human-IgG-Sekundärantikörper an das Zielprotein, und die Farbentwicklung wird bei 450 nm nach Zugabe des TMB Substrats erreicht. Proben, die den Grenzwert überschreiten, werden durch diesen Assay als positiv detektiert. Der Assay selbst kann in 70 Minuten bei einer Gesamtsensitivität von 97-100 % und einer Spezifität von 100 % durchgeführt werden.

Medigene AG 10. Juni 2021

Medigene präsentiert überzeugende in vivo-Daten für Einsatz von PD1-41BB-verstärkten TCR-T-Zellen gegen solide Tumore

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert überzeugende neue präklinische Daten zu ihrem führenden T-Zell-Rezeptor (T cell receptor, TCR)-Kandidaten "TCR-4". Dieser TCR zielt auf solide Tumore ab und überwindet in Kombination mit dem PD1-41BB Switch-Rezeptor die stark immunsuppressive Mikroumgebung solider Tumore. Die Daten untermauern die Entscheidung von Medigene, TCR-4 gegen PRAME-positiven Krebs weiterzuentwickeln.

Dunn Labortechnik GmbH 7. Juni 2021

Für den kleineren Geldbeutel ist der bewährte “Crystal Phoenix” von Art Robbins Instruments nun auch als „refurbished“ Gerät erhältlich

Der “Crystal Phoenix” ist ein Kristallisationsroboter für Hochdurchsatzanwendungen von Art Robbins Instruments und wird mittlerweile seit 20 Jahren von Dunn Labortechnik in Europa verkauft.

Hauptanwendungsgebiete sind „Sitting Drop“, „Hanging Drop“ und „Microbatch Assays“ in der Proteinkristallographie. Das umweltfreundliche Gerät benötigt keine Verbrauchsmaterialien, wodurch die Betriebs- und Folgekosten stark reduziert werden. Der „Phoenix“ kann mit 1- bis 4-Kanal Nano Modulen und einem 96- oder 384-Kanal Spritzenkopf ausgestattet werden. Der 96er Kopf kann 100 nl und das Nano Modul sogar 50 nl mit einem CV < 5 % dispensieren.

BIOCOM AG 4. Juni 2021

European Biotechnology Magazine Summer Edition

Die COVID-19-Pandemie hat die Nachfrage nach GMP-konform hergestellten Plasmiden und viralen Vektoren für die Impfstoffproduktion stark erhöht. CDMOs und andere Entwickler erweitern die Produktionskapazitäten. In der Post-Pandemie-Ära winkt ein noch lukrativeres Geschäft als präventive Impfstoffe. Bereits jetzt ist der schnell wachsende Markt für Gen- und Zelltherapien  milliardenschwer. Zwar gibt es noch viele Herausforderungen beim Vektordesign und der Herstellung von individuell zugeschnittenen Therapien, die Entwickler sind jedoch optimistisch. Dies beleuchtet der Themenschwerpunkt Gen- und Zelltherapien.

Haus der Technik e.V. 2. Juni 2021

3D-Druck: Schicht für Schicht immer unverzichtbarer

Wie zum Beweis, dass sich die additive Fertigung als Massenphänomen durchgesetzt hat, bieten mittlerweile sogar schon Discounter günstige 3D-Drucker an. Für private Experimente sind diese mit Sicherheit interessant und ausreichend, aufgrund der meist sehr begrenzten Größe der produzierbaren Modelle für ambitioniertere Vorhaben aber eher ungeeignet – selbst wenn nicht gleich ein ganzes Haus gedruckt werden soll. 

Polytec GmbH 1. Juni 2021

Neue LED-Beleuchtung mit iBlueDrive-Technologie

Das Portfolio des ingenieurgetriebenen Unternehmens beeindruckt durch seine Vielfalt von über 30 Beleuchtungsserien und neun Lichtfarben. Langlebigkeit, Qualität und schnelle kundenspezifische Modifikationen zählen zu den Stärken der 1999 gegründeten Firma.

Neben modernstem Elektronik-Design sticht die iBlueDrive-Technologie heraus – außer Blitz-, Schalt- und Dauerbetrieb ermöglicht ein integrierter Mikro-Blitzcontroller einen sogenannten Bulk-Trigger, um ein Objekt mit verschiedenen Beleuchtungseinstellungen aufzunehmen. Damit werden zum Beispiel photometrische Stereo- oder multispektrale Aufnahmen möglich. Polytec bietet Anwendungsberatung, Machbarkeitsstudien, Vertrieb und Service für alle DCM-Beleuchtungen exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

Menü
×