SARSTEDT entwickelt, produziert und vertreibt Geräte und Verbrauchsmaterial für Medizin und Wissenschaft. Unsere Produkte und Lösungen k... [mehr]
CEM als Pionier und Marktführer in der Mikrowellen-Labortechnik entwickelt, produziert und vertreibt weltweit seit drei Jahrzehnten imme... [mehr]
Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit 37 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauchsmate... [mehr]
CEM GmbH 20. Mai 2020

CEM vertreibt nun Parallel-Peptid-Synthesizer

Neben den mikrowellenaktivierten Peptid-Synthesizern hat CEM die Intavis Produktlinie zur parallelen Peptid-Synthese ins Portfolio übernommen.

 

Der MultiPep 1 und MultiPep 2 sind automatisierte Peptidsynthesizer für die parallele Synthese von Peptiden. Die Synthesesysteme basieren auf einem Pipettierroboter, der von einer speziellen WIN-Software gesteuert wird. Je nach Syntheseharz und Synthesemodul können 8/48/72 Peptide in einem Durchgang mit einem Synthesemaßstab von bis zu 300 Mikromol synthetisiert werden. Zusätzlich kann das System zur automatisierten Synthese von Peptid-Arrays am Harz in 96-Well-Filterplatten oder von membrangebundenen Peptidarrays im kleinen Maßstab verwendet werden. Peptidarrays sind leistungsstarke Werkzeuge für die Proteininteraktion. Die Chemie ist für die Fmoc-basierte Peptidsynthese mit Aktivierung durch HBTU / NMM oder ein ähnliches Protokoll optimiert. 

Medigene AG 15. Mai 2020

Medigene informiert über Q1 2020

Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, informiert über das erste Quartal 2020 und bestätigt ihre Finanzprognose. 

Dunn Labortechnik GmbH 11. Mai 2020

Coronavirus und andere respiratorische Krankheiten

Das Coronavirus mit seinen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen beherrscht die Schlagzeilen und unser Leben. Eine schnelle und sichere Identifizierung und Differenzierung des Erregers einer viralen Infektion sind von immenser Bedeutung.

Dunn Labortechnik vertreibt von Meridian Bioscience eine Auswahl von Antigenen und Antikörpern für die Diagnostik von viralen Atemwegserkrankungen. Für das Coronavirus SARS-CoV stehen rekombinante Antigene und polyklonale Antikörper zur Verfügung, welche für ELISA Anwendungen geeignet sind. Andere virale respiratorische Erkrankungen, die durch Influenza A und B, RSV oder Adenovirus verursacht werden, lassen sich mit einer Vielzahl von entsprechenden Antikörpern und Antigenen in Immunoassays nachweisen.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder besuchen unsere Webseite www.dunnlab.de.

Präziser, effizienter und schonender in der Segmentierung: Imaging-Software cellSens von Olympus mit Deep-Learning-Technologie

Vor der Analyse steht die Segmentierung. Life-Science-Anwender stehen bei ihrer Arbeit immer wieder vor der Herausforderung, exakt die Daten aus einer mikroskopischen Aufnahme zu generieren, die sie für ihre Aufgaben benötigen – und das möglichst ohne die Proben dabei zu schädigen. Herkömmliche Verfahren liefern hier oft nur unzureichende Ergebnisse. Olympus hat seine Imaging-Software cellSens daher mit Deep-Learning-Technologie ausgestattet, um Forschern innerhalb kürzester Zeit eine optimale Segmentierungsanalyse zu ermöglichen. 

Dunn Labortechnik GmbH 27. April 2020

Sonderpreise bis 28. Juni 2020 für kleine Schüttler und CO2-Inkubatoren

N-Biotek bietet mit den CO2-Inkubatoren der NB-203 Familie eine vielseitige, allen Anforderungen entsprechende Produktlinie.

Alle Modelle zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Einheitlichkeit von Temperatur, CO2-Gehalt und Luftfeuchtigkeit aus. Dies wird durch natürliche Luftzirkulation und Umluft, direktes Heizen an 6 Seiten und 3 Temperatursensoren gewährleistet. Der Zweistrahl IR COSensor, doppelte Türen sowie eine Innenauskleidung aus rostfreiem Edelstahl bieten zusätzlichen Komfort für den Nutzer.

ReiThera, LEUKOCARE und Univercells kündigen paneuropäisches Konsortium an

ReiThera Srl., Rom/Italien, LEUKOCARE AG, München/Deutschland, und Univercells S.A., Brüssel/Belgien, gaben heute eine strategische Zusammenarbeit für die Entwicklung und großvolumige Produktion eines neuartigen adenoviralen, vektorbasierten Impfstoffs gegen COVID-19 bekannt. Klinische Studien mit dem Impfstoffkandidaten werden voraussichtlich im Sommer 2020 beginnen und die großvolumige Impfstoff-Herstellung soll kurz danach beginnen. Die Partner werden ihre jeweiligen individuellen Stärken und Fachkenntnisse in die Zusammenarbeit einbringen, um die Entwicklung des Impfstoffs zu beschleunigen. Die drei europäischen Biotechnologie-Unternehmen haben ein paneuropäisches Konsortium gegründet, um einen Impfstoff auf Einzeldosisbasis zu entwickeln. Das Konsortium wird mit diesem strategischen Ansatz den Kampf gegen einen lang anhaltenden Ausbruch der Pandemie unterstützen.

Promega GmbH 16. April 2020

DNA-Aufreinigung hochmolekularer DNA in 90 Minuten

Ab sofort stellt Promega mit dem neuen Wizard® HMW DNA Extraction Kit Wissenschaftlern ein System zur Verfügung, das die Extraktion langer, genomischer DNA-Fragmente ermöglicht: Dank eines 90-minütigen manuellen Protokolls erhält man DNA mit einer Länge von bis zu 500 kb, die ausgezeichnete Ergebnisse bei Sequenziertechniken der neuesten Generation liefert.

Dunn Labortechnik GmbH 14. April 2020

Öfen und Vakuumöfen von ShelLab/Sheldon (10 - 20 % reduziert bis 28. Mai 2020)

Dunn Labortechnik bietet von April bis Mai 2020 alle Standard-Öfen, Hochleistungsöfen and Vakuumöfen des US-Herstellers ShelLab/Sheldon zu stark reduzierten Preisen an.

Die ShelLab/Sheldon Öfen bieten ein breites Spektrum an Funktionen für das Biologie- und das Chemielabor. Diese umfassen sowohl Anwendungen im Bereich kontrollierter und kontinuierlicher Trocknungsprozesse als auch spezifische Anwendungen im Bereich der Entgasung von Flüssigkeiten und Reaktionsgemischen.  

Medigene AG 8. April 2020

Medigene erhielt zwei Patente für neue CrossTAg-1 Technologie

Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt heute die Erteilung von Patenten sowohl vom japanischen (JP6676759) als auch vom neuseeländischen Patentamt (NZ741954) bekannt. Die Patente decken die CrossTAg-1-Technologie ab, die eine Kreuz-Präsentation von Antigenen auf Haupthistokompatibilitätskomplex- (Major Histocompatibility Complex; MHC) Klasse-I- und II Molekülen, beim Menschen auch Humane Leukozytenantigene (HLA) genannt, ermöglicht.

Menü
×