Boehringer Ingelheim BioXcellenceTM ist die Marke, mit der Boehringer Ingelheim als zuverlässiger strategischer Herstellungspartner im ... [mehr]
Technologiepark Heidelberg fördert seit über 30 Jahren die Zusammenarbeit und den Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Industri... [mehr]
Richter-Helm ist ein wachstumsstarkes deutsches Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg, das spezialisiert ist auf die Entwi... [mehr]
Dunn Labortechnik GmbH 7. Juni 2021

Für den kleineren Geldbeutel ist der bewährte “Crystal Phoenix” von Art Robbins Instruments nun auch als „refurbished“ Gerät erhältlich

Der “Crystal Phoenix” ist ein Kristallisationsroboter für Hochdurchsatzanwendungen von Art Robbins Instruments und wird mittlerweile seit 20 Jahren von Dunn Labortechnik in Europa verkauft.

Hauptanwendungsgebiete sind „Sitting Drop“, „Hanging Drop“ und „Microbatch Assays“ in der Proteinkristallographie. Das umweltfreundliche Gerät benötigt keine Verbrauchsmaterialien, wodurch die Betriebs- und Folgekosten stark reduziert werden. Der „Phoenix“ kann mit 1- bis 4-Kanal Nano Modulen und einem 96- oder 384-Kanal Spritzenkopf ausgestattet werden. Der 96er Kopf kann 100 nl und das Nano Modul sogar 50 nl mit einem CV < 5 % dispensieren.

BIOCOM AG 4. Juni 2021

European Biotechnology Magazine Summer Edition

Die COVID-19-Pandemie hat die Nachfrage nach GMP-konform hergestellten Plasmiden und viralen Vektoren für die Impfstoffproduktion stark erhöht. CDMOs und andere Entwickler erweitern die Produktionskapazitäten. In der Post-Pandemie-Ära winkt ein noch lukrativeres Geschäft als präventive Impfstoffe. Bereits jetzt ist der schnell wachsende Markt für Gen- und Zelltherapien  milliardenschwer. Zwar gibt es noch viele Herausforderungen beim Vektordesign und der Herstellung von individuell zugeschnittenen Therapien, die Entwickler sind jedoch optimistisch. Dies beleuchtet der Themenschwerpunkt Gen- und Zelltherapien.

Haus der Technik e.V. 2. Juni 2021

3D-Druck: Schicht für Schicht immer unverzichtbarer

Wie zum Beweis, dass sich die additive Fertigung als Massenphänomen durchgesetzt hat, bieten mittlerweile sogar schon Discounter günstige 3D-Drucker an. Für private Experimente sind diese mit Sicherheit interessant und ausreichend, aufgrund der meist sehr begrenzten Größe der produzierbaren Modelle für ambitioniertere Vorhaben aber eher ungeeignet – selbst wenn nicht gleich ein ganzes Haus gedruckt werden soll. 

Polytec GmbH 1. Juni 2021

Neue LED-Beleuchtung mit iBlueDrive-Technologie

Das Portfolio des ingenieurgetriebenen Unternehmens beeindruckt durch seine Vielfalt von über 30 Beleuchtungsserien und neun Lichtfarben. Langlebigkeit, Qualität und schnelle kundenspezifische Modifikationen zählen zu den Stärken der 1999 gegründeten Firma.

Neben modernstem Elektronik-Design sticht die iBlueDrive-Technologie heraus – außer Blitz-, Schalt- und Dauerbetrieb ermöglicht ein integrierter Mikro-Blitzcontroller einen sogenannten Bulk-Trigger, um ein Objekt mit verschiedenen Beleuchtungseinstellungen aufzunehmen. Damit werden zum Beispiel photometrische Stereo- oder multispektrale Aufnahmen möglich. Polytec bietet Anwendungsberatung, Machbarkeitsstudien, Vertrieb und Service für alle DCM-Beleuchtungen exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

CEM GmbH 11. Mai 2021

Online Seminar „Vollautomatisierter ISH und IHC Färbeautomat für Whole-Mounts und Gewebeschnitte“

Alle Methoden zur Immunfärbung (Immunhistochemie/IHC, Immunfluoreszenz/IF) oder In-Situ-Hybridisierung (ISH) sind aufgrund der großen Zahl an Pipettierschritten zeit- und arbeitsintensiv und erfordern exakte und reproduzierbare Bedingungen (z.B. bezüglich Temperatur und Inkubationsdauer).

Der InsituPro Färbeautomat stellt eine kompakte Lösung zur vollständigen Automatisierung dieser Protokolle dar. Es können unterschiedliche Präparate, wie Whole-Mounts, Vibratomschnitte (Floating Sections), Dünnschnitten auf Objektträgern sowie adhärente Zellen auf Deckgläschen prozessiert werden.

Die Verwendung laboreigener Reagenzien minimiert die laufenden Kosten. Vorinstallierte Standardprotokolle lassen sich ganz einfach modifizieren und auch anwenderspezifische, neue Methoden können programmiert werden.

Medigene AG 10. Mai 2021

Medigene präsentiert neue Daten zu Komponenten von TCR-T-Therapien bei soliden Krebserkrankungen auf dem CIM

 Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert heute auf der 18. Jahrestagung der Association for Cancer Immunotherapy (CIMT), die vom 10. bis 12. Mai 2021 stattfindet, neue Daten zu Komponenten ihrer präklinischen Programme, die auf die Entwicklung zukünftiger T-Zell-Rezeptor-modifizierter T-Zell (TCR-T) -Therapien gegen solide Krebserkrankungen abzielen.

Dunn Labortechnik GmbH 10. Mai 2021

Chemie-Prozessreaktoren und Bioreaktoren von Dunn Labortechnik

Dunn Labortechnik bietet ein breites Spektum an Prozessreaktoren und Bioreaktoren aus Borosilikatglas von Chemglass Life Sciences an. Erhältlich sind Komplettsysteme, sowie kunden- und anwendungsspezifisch zusammengestellte Einfach- und Mehrfach-Reaktorsysteme für das Chemielabor (300 ml - 5 l) sowie (Filter)-Reaktoren für die Produktion (10l - 100 l). Zur Auswahl stehen verschiedene Rührertypen, totraumfreie Entleerungsventile, Reaktorgestelle mit passender Auffangwanne für Benchtop-Anwendungen oder für große Reaktoren Gestelle mit Rollen. Elektrische Heizmäntel stehen ebenfalls zur Verfügung und ermöglichen ein hohes Maß an Flexibilität und eine optimale Kontrolle bei der Prozessgestaltung.

Menü
×