Services: - Business-Strategien - Finanzierungsberatung - Interimsmanagement - Projektmanagement - Marketingskonzepte und -kommunikation [mehr]
Richter-Helm ist ein wachstumsstarkes deutsches Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg, das spezialisiert ist auf die Entwi... [mehr]
SIRION Biotech GmbH bietet kundenspezifische Engineering- und Fertigungsdienstleistungen für virale Vektoren für die Life-Sciences-Indus... [mehr]
BioPark Regensburg GmbH 11. Januar 2021

Scale-Up Konzept der PAN-Biotech aus der BioRegio Regensburg

Die PAN-Biotech GmbH aus Aidenbach im Landkreis Passau ist das südöstlichste Unternehmen der BioRegio Regensburg. Seit 1988 produziert und vertreibt das Unternehmen dort erfolgreich mit 60 Mitarbeitern Nährlösungen und Reagenzien für Zellkulturen an Kunden in der ganzen Welt. Insbesondere die für die Pharma- und Biotechindustrie benötigten Zellkulturmedien werden am Standort in zertifizierten Reinraumanlagen hergestellt. Zur Qualitätssicherung unterhält das Unternehmen eine Vielzahl von Dienstleistungen und Testverfahren, wie den Erregernachweis oder das Zell-Processing für den Aufbau einer Zellkultur. Dazu kommt eine langjährige Erfahrung in der Wissenschaft rund um die Zellbiologie, sowie dem weltweiten Vertrieb mit entsprechender Logistik und Buchhaltung.

biotechnologie.tv 11. Januar 2021

DE DIE BIOPIONIERE | Sina Leipold – Die Kreislaufdenkerin

Sina Leipold will das Wirtschaften nachhaltiger machen. Dafür untersucht die Sozialwissenschaftlerin, wie Nachhaltigkeit in der Praxis geregelt ist, wie z.B. beim Einsatz und Umgang mit Verpackung. Ziel der Juniorprofessorin ist es, Denk- und Handlungsoptionen für eine biobasierte Kreislaufwirtschaft aufzuzeigen. Davon sollen Politik, Wirtschaft und Verbraucher gleichermaßen profitieren.

Dunn Labortechnik GmbH 4. Januar 2021

NEU! Zwei Versiegelungsfolien für Standardanwendungen von Excel Scientific

Dunn Labortechnik präsentiert von Excel Scientific die zwei neuen Versiegelungsfolien „ValueSeal™“ und „General Purpose Film“ für Standardanwendungen, Kurzzeitlagerung, Inkubation oder ELISA.

Der General Purpose Film ist zertifiziert DNase-/RNase-frei, hat eine gute chemische Resistenz und minimiert Evaporation. Ein speziell entwickeltes Adhäsiv minimiert Rückstände auf der Platte. Die Versiegelungsfolie wird besonders als vorübergehender Verschluss empfohlen bevor Proben oder Assays weiterverarbeitet werden und ist ideal zur Verwendung mit Polypropylen-Platten. „General Purpose Films“ sind auch steril erhältlich.

Dunn Labortechnik GmbH 22. Dezember 2020

Frohe Weihnachten!

Das Team von Dunn Labortechnik wünscht allen Kunden ein schönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Glück und alles Gute.



Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit.

Bleiben Sie gesund!



P.S. Wir sind auch zwischen den Feiertagen für Sie da!

biotechnologie.tv 21. Dezember 2020

DIE BIOPIONIERE | Cecilia Palmér – Die Modeaktivistin

Cecilia Palmér ist Mode- und Digitaldesignern. Nachhaltigkeit und Fashion, Technologie und Handwerk bilden für sie eine Einheit. Mit ihren öffentlichen Auftritten und Workshops versucht sie Menschen zu aktivieren, beim Recycling von Mode mitzumachen. Cecilia ist Mitglied bei Fashion Revolution, einer Bewegung, die für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilbranche kämpft. Ein stilbewusstes Portrait aus unserer Reihe: Die Biopioniere.

CORAT Therapeutics GmbH 18. Dezember 2020

Der menschliche SARS-CoV-2 neutralisierender Antikörper COR-101 zeigt hohe Wirksamkeit in einem COVID-19-Tiermodell und steht bereit für den Einsatz in klinischen Studien zur Behandlung von COVID-19-Patienten

CORAT Therapeutics GmbH meldet heute den erfolgreichen Abschluss der Hamster-Krankheitsmodelltests für ihr Medikament COR-101 gegen COVID-19. "Unser Antikörper induzierte die Genesung von SARS-CoV-2-infizierten Hamstern innerhalb von zwei Tagen. Im Gegensatz dazu erreichten die Hamster ohne Behandlung erst nach einer ganzen Woche den gleichen Gesundheitszustand", kommentiert Dr. Andreas Herrmann, Geschäftsführer der CORAT Therapeutics.

Analytik Jena 16. Dezember 2020

Die Analytik Jena AG wird zur Analytik Jena GmbH

Mit Wirkung zum 11.12.2020 erfolgte der Rechtsformwechsel von der Analytik Jena AG zur Analytik Jena GmbH. Mit der neuen Rechtsform fügt sich die Analytik Jena GmbH in die vergleichbaren rechtlichen Strukturen der Endress+Hauser-Gruppe ein. Im Jahr 2016 hatte der Schweizer Spezialist für Messgeräte, Dienstleistungen und Lösungen im Bereich der industriellen Verfahrenstechnik 100 Prozent der Anteile der Analytik Jena übernommen und den Rückzug von der Börse veranlasst. Die Umfirmierung zur GmbH ist die daraus folgende formale Konsequenz.

Geschäftsführer des Unternehmens ist Ulrich Krauss, der zuvor bereits als CEO fungierte. Zur Geschäftsleitung gehören weiterhin die vormaligen Vorstandsmitglieder Dr. Peter Juschitz (COO), Hanno Wilhelm (CFO) und Grit-Petzholdt-Gühne (CHRO). Die jeweilige Ressortverantwortung bleibt unverändert bestehen.

„Die Änderung der Rechtsform ist ein rein formaler Akt und hat keine Auswirkungen auf das operative Geschäft“, sagt Ulrich Krauss, Geschäftsführer der Analytik Jena GmbH. „Kunden und Geschäftspartner können sich auch weiterhin auf die gewohnten Kontakte, Strukturen und Prozesse verlassen.“

Fördergesellschaft IZB mbH 7. Dezember 2020

16 Millionen für die Xenotransplantation

Das Team um Prof. Dr. Eckhard Wolf und Prof. Dr. Bruno Reichart werden Herztransplantationen mit Schweineherzen in drei Jahren ermöglichen.






© IZB
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Arne Skerra, PD Dr. Jan Abicht, Dr. Daniel Reichart, PD Dr. Elisabeth Kemter, Prof. Dr. Bruno Reichart, Dr. Matthias Längin, Dorothea Marquardt, Prof. Dr. Paolo Brenner, Prof. Dr. Eckhard Wolf

Fördergesellschaft IZB mbH 7. Dezember 2020

ZIM-Kooperationsnetzwerk Proteomics4Future erforscht neue Technologien zur Industrialisierung MS-basierter Proteomik

Das jüngst bewilligte ZIM-Kooperationsnetzwerk „Proteomics4Future“ traf sich am 03. Dezember bei einem interaktiven online-Meeting zum offiziellen Kick-off. Mit dabei: die Entwickler innovativer Lösungen für die Proteinprobenvorbereitung der PreOmics GmbH mit Sitz im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) in Planegg. Das Netzwerk verfolgt das zentrale Ziel, der Massenspektrometrie (MS)-basierten Proteomik durch neue Methoden und Standardisierung der Workflows zu einer beschleunigten industriellen Verbreitung zu verhelfen, wovon u.a. Entwickler neuer pharmazeutischer Wirkstoffe profitieren. Das Netzwerk wird durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Es vereint eine neue Generation an Technologieunternehmen, die sich aus Innovatoren auf den Gebieten Proteinprobenvorbereitung, Laborautomatisierung, Proteinanalytik und MS-Datenanalyse zusammensetzt


Bild: Dr. Garwin Pichler, CEOPreOmics GmbH; Russell Ggolson, CCO Preomics GmbH

Menü
×