Pfeiffer Vacuum – Vakuum für‘s Leben Pfeiffer Vacuum – ein Name, der für innovative Vakuum- und Lecksuchlösungen, Spitzentechnologie un... [mehr]

Konfigurator zum Thermo-Rabattsystem

Konfigurator zum großen Thermo-Rabattsystem auf Zentrifugen, Rotoren und Zubehör Stellen Sie sich mit dem Rabatt-Konfigurator Ihr individuelles Paket mit Zentrifuge, beliebigem Rotor und Zubehör zusammen! Je nach Anzahl der gewählten Rotoren können Sie sich Ihren Rabatt auf das zusammengestellte Gesamtpaket berechnen lassen. Mehr unter: http://shop.omnilab.de/shop_packagepromo_list.htm

ConsulTech GmbH 22. Mai 2014

Transnationale Forschungsprojekte innerhalb "ERASynBio"

ERASynBio ist eine Fördermaßnahme der Europäischen Kommission mit dem übergeordneten Ziel der Verbesserung der Kooperation und Koordinierung von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die auf nationaler und/oder regionaler Ebene in den Mitgliedstaaten oder assoziierten Staaten der EU durchgeführt werden. Sie verfolgt das Ziel, nationale und regionale Förderprogramme in der Synthetischen Biologie zu koordinieren. Die beteiligten Länder sind: Finnland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Deutschland, Dänemark, Portugal, Schweiz, Lettland, Spanien, Slowenien, Amerika, Norwegen. Als interdisziplinäre Wissenschaft wird die Synthetische Biologie Anwendungen für verschiedene Bereiche (industrielle Biotechnologie, Bioenergie, Biomedizin, Biosensoren, biologische Altlastensanierung, Landwirtschaft) entwickeln und neue Instrumente für die wissenschaftliche Forschung schaffen. So werden in naher Zukunft wirksamere Verarbeitungsverfahren und eine umweltfreundliche Herstellung von Feinchemikalien, Arzneimitteln und von Biokraftstoffen der nächsten Generation ermöglicht. Die Konzepte können aus einem oder mehreren der folgenden Bereiche hervorgehen: Erreichen eines neuen Komplexitätsgrades bei der Modifizierung von Biosynthesewegen für eine nachhaltige Chemie. Metabolic Engineering Genetische Schaltkreise Orthogonale Biosysteme Bionanowissenschaft Minimalgenome Protozellen Antragsberechtigt sind Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaften. Die Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ist ausdrücklich erwünscht. Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. Abgabefrist für Projektskizzen ist der 3. Juli 2014.

SIRION BIOTECH GmbH 21. Mai 2014

LentiTHERAPYTM

LentiTHERAPYTM is a brand new 3 step process allowing for cell type specific transduction, significantly improved transduction efficiences and applicable even in clinical research settings. Step 1: Retargeting antibody fragments on the virus envelope. These fragments have a high affinity and specificity to peripheral proteins of cell surfaces, allowing targeted precision of viral transduction. Step 2: LentiBOOST™ increases the permeability of cell membranes, allowing lentivirus easy access. The chemical basis for LentiBOOST™ pharma grade is non-toxic and is used as a standard component in pharmaceutical pill formulation. Step 3: Spinoculation increases the number of virus particles binding to the cells through centrifugal inoculation, enhancing the effectiveness of LentiBOOST™ and the retargeted envelope even further. Enjoy sufficient genetic modification even in hard to transduce cell types. Tested positively for CD30 & primary T cells. The figures show transduction experiments in different T-cell lymphoma cell lines (KARPAS-299, SUP-M2 and SUDHL-1) incubated at MOI 10 or with copGFP-coding lentiviral particles +/- a spinoculation protocol, LentiBOOST (TM) and retargeted scFv-CD30 VSV-G lentivirus. LentiTHERAPY™ is effective independent of cell type. The steps of this system influence each other synergistically, as demonstrated in the figure above. The treatment is effective at different MOIs and ideal for treating otherwise hard to transduce, therapeutically relevant cell types.

TOSOH BIOSCIENCE GmbH 20. Mai 2014

TSKgel mAb SEC

TSKgel SW-type columns are silica-based. A hydrophilic diol-type bonded phase shields the silica surface from interacting with protein samples. Four different pore sizes are available. 125 Å pore size for analysis of small proteins and peptides 250 Å pore size for most protein samples 300 Å pore size for mAb aggregates 450 Å pore size for very large proteins and nucleic acids What sets TSKgel SW-type columns apart from the competition? TSKgel SW-type columns contain more pore volume per unit column volume, which results in higher MW selectivity or better resolution. Particle sizes for the TSKgel SW-type column lines are: TSKgel UltraSW: 3 micron TSKgel SuperSW: 4 micron TSKgel SWXL: 5-8 micron TSKgel SW: 10-13 micron See each of the TSKgel SW-type product lines for representative calibration curves.

Cube Biotech GmbH 19. Mai 2014

New stories from an old friend: Things you can do with IMAC

Special IMAC Applications Immobilized metal affinity chromatography, or IMAC, has been employed for many applications making use of its versatile interaction with aromatic nitrogens and phosphates. To this end, NTA and IDA matrices have been loaded with a broad range of transition metals, as optimized for the individual interaction. Most commonly used alternative transition metals are copper (Cu), iron (Fe), and zinc (Zn), but also gallium (Ga), aluminium (Al), and zirconium (Zr) are sometimes used. The list of applications is long and includes the following Purification of phosphorylated proteins and peptides (Fe, Ga, Al, Zr) Purification of zinc-finger or copper-binding proteins (Zn, Cu) Purification of his-tagged proteins with different specificity (Zn, Cu, Co) A broad range of NTA and IDA matrices loaded with alternative metals is available, as well as unloaded NTA and IDA matrices. Contact for more options and bulk orders. http://www.cube-biotech.com/s-products/purification-matrices/histidine-affinity-resins/special-imac-applications

analytica 16. Mai 2014

analytica 2014 - Impressions [VIDEO]

analytica 2014 -- impressions 35,384 trade visitors, 1,142 exhibitors from 40 countries, the analytica Conference, full forums and a lot more -- that was analytica 2014. Take a look back with us on four days full of impetus and innovations.

Dunn Labortechnik GmbH 16. Mai 2014

Manueller Evaporator „MiniVap“ von Porvair Sciences

Der kompakte "MiniVap" von Porvair Sciences ist der perfekte Evaporator für Labore mit einem kleineren Durchsatz und ist sowohl für die Trocknung von Proben in Multiwellplatten, als auch in HPLC-Gefäßen oder in kleinen Fläschchen geeignet. Köpfe mit geraden oder spiralförmigen 24, 48 und 96 Nadeln ermöglichen die Evaporation von 500 µl in ca. 6 Minuten durch erhitzten Stickstoff oder durch erhitzte trockene Druckluft. Temperatur und Gasfluss lassen sich mittels digitalem Bedienfeld einfach und genau einstellen, und das seitlich angebrachte Handrad ermöglicht eine präzise, manuelle Einstellung der Nadeleintauchtiefe. Passende Deep-Well- und Multitestplatten sowie eine große Auswahl an HPLC-Gefäßen finden Sie ebenso in unserem Portfolio, wie vollautomatische Evaporatoren der Firma Porvair Sciences.

GATC InView™ – Next Gen Sequencing-basierte Lösungen

GATC InView™ – Zielgerichtete Next Gen Sequencing-basierte Lösungen für spezifische wissenschaftliche Fragestellungen Die InView™-Applikationen der GATC Biotech bieten, maßgeschneidert für Ihr spezifisches Wissenschaftsgebiet, umfassende Next Generation Sequencing-basierte Analysekonzepte. Dieses Serviceangebot umfasst alle Schritte von der Qualitätskontrolle, über die Sequenzierung bis hin zur bioinformatischen Analyse. Mit einer Kombination aus hochwertigen zertifizierten Service-Standards und fokussierten Arbeitsabläufen garantieren wir Ihnen höchste Datenqualität und eine effiziente Durchführung ihrer Projekte. So sorgt ein engagiertes Projektmanagement-Team, bestehend aus wissenschaftlichen Spezialisten und Bioinformatikern, für eine kontinuierliche Betreuung und Überwachung jedes einzelnen Projektschritts. GATC Biotech bietet bereits seit 2006 Next Generation Sequencing-Services an. Um unseren Kunden die innovativsten Lösungen für ihre Forschungsfragen zu bieten, investieren wir stets frühzeitig in vielversprechende Technologien und neueste Trends. Als von Agilent und Illumina zertifizierter Servicedienstleister garantieren wir, dass unsere Labormethoden den neuesten Qualitätsstandards entsprechen. Seit Juni 2012 sind die Next Generation Sequencing-Plattformen Illumina HiSeq, Illumina MiSeq, Roche FLX und PacBio RS II offiziell von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS akkreditiert - nach den internationalen ISO-Normen 17025. Optimierte LIMS-gesteuerte Workflows • Barcode-Etikettierung ermöglicht eine eindeutige Identifizierung Ihrer Proben • Online-Nachverfolgung in Echtzeit ermöglicht ein hohes Maß an Transparenz des gesamten Sequenzierungs-Projekts Schnelle Probenbearbeitung • Zuverlässige und kurze Lieferzeiten in Anhängigkeit von der Komplexität des Projekts

The First SEC-MALS detector for UHPLC

The DAWN is the world’s first multi-angle light scattering (MALS) detector that can be coupled to any UHPLC system in order to determine absolute molecular weights and sizes of polymers, peptides, and proteins or other biopolymers directly, without resorting to column calibration or reference standards. Wyatt Technology’s DAWN connects to the Optilab® UT-rEX, the first refractive index detector for UHPLC. Refractive index detection is a critical component of any UHPLC-SEC-MALS system, so the DAWN plus UT-rEX equals a winning combination that transfers the many benefits of SEC-MALS analysis to the realm of UHPLC for the very first time. More in info about SEC-MALS detector you can find in the PDF doc.

Menü
×