Dunn Labortechnik GmbH 25. Februar 2019

Für wissenschaftliche Freiheit auf kleinem Raum: die Optiflow Werkbank von Bigneat

Die Optiflow Werkbank schützt den Nutzer vor chemischen Dämpfen oder Partikeln und benötigt dabei nur erstaunlich wenig Platz. Zudem ist sie perfekt geeignet für Experimente und andere Arbeiten, die in einer Standardwerkbank nur schwierig durchzuführen sind. Darüber hinaus kann dieses kompakte tragbare System dort platziert werden, wo es benötigt wird und auf einer vorhandenen Arbeitsfläche installiert werden, ohne dass Leitungen verlegt werden müssen. Die Werkbank ist in drei verschiedenen Größen und mit verschiedenen Filteroptionen (Vorfilter, sowie Aktivkohle- oder HEPA-Filtration) erhältlich.

Die verschmutzte/kontaminierte Luft wird durch Abwärtsströmungsluft, die durch Perforationen in der Edelstahlarbeitsfläche geleitet wird, vom Anwender weggeführt. Sollte der Luftstrom auf ein nicht akzeptables Niveau absinken, ertönt ein optischer und akustischer Alarm, um den Benutzer zu warnen.

Die Arbeitsfläche ist leicht abnehmbar, was eine einfache Reinigung ermöglicht und den Zugang zum Vorfilter erleichtert, der den HEPA-Filter vor größeren Partikeln und versehentlichen Verschüttungen schützt. Die Geschwindigkeit des Radialventilators wird so gesteuert, dass ein optimaler Luftstrom von 0,5 m/s an der Arbeitsfläche erreicht wird.

Wenn die Optiflow nicht auf einem vorhandenen Arbeitsplatz aufgestellt werden soll, kann ein optionales Untergestell mit höhenverstellbaren Füßen oder Unterschränken (abschließbar) geliefert werden.

Neben der „Optiflow“ bietet Bigneat weitere Werkbänke an: Formalin- und Asbest-Werkbänke, Wiegestationen und Filterabzüge für Arbeiten mit Pulvern und festen Schadstoffen.

Als Distributor für Bigneat stehen wir Ihnen für detaillierte Informationen zur Verfügung, oder besuchen Sie unsere Homepage unter www.dunnlab.de.

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit 37 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauchsmate... [mehr]