Dunn Labortechnik GmbH 20. August 2018

Schnelle Bestimmung von Maus Immunglobulin Isotypen

Das Mouse Antibody Isotyping Kit von Immunology Consultants Laboratory (ICL) ermöglicht die einfache und schnelle Bestimmung von Maus Immunglobulin Isotypen, Subtypen und leichten Ketten mit Hilfe eines Lateral Flow Assays und liefert vergleichbare Ergebnisse wie bei ELISA Tests.

Es können sowohl gereinigte Antikörper als auch Zellkulturüberstände oder Ascites eingesetzt werden.

Das Kit (Kat. Nr. RT-90-1001) ist ausreichend für 20 Bestimmungen. Alle Komponenten können bei Raumtemperatur (18 - 25 °C) gelagert werden und sind 1 Jahr stabil.

Das Kit enthält:

  • 15 ml Probenpuffer
  • 1 Behälter mit 20 roten Streifen zur Bestimmung von IgG1, IgG2a, IgG2b und IgG3
  • 1 Behälter mit 20 blauen Streifen zur Bestimmung von kappa leichte Ketten,
  • lambda leichte Ketten, IgA und IgM

Der zu bestimmende monoklonale Maus Antikörper wird in einem Röhrchen (12 x 17 mm) mit dem Probenpuffer verdünnt. Je ein roter und ein blauer Teststreifen, welche mit einzelnen Banden beschichtet sind, werden in das Teströhrchen gegeben. Die Teststreifen sollen mit der beschichteten Seite nach außen zeigen, so dass beide Streifen innerhalb des Röhrchens abgelesen werden können. Der Prozess ist abgeschlossen sobald nach 8 - 10 Minuten die Kontrollbande sichtbar wird. Das zu bestimmende Maus Immunglobulin hat mit dem spezifischen Antiköper einen Immunkomplex gebildet, der in Form einer roten Bande erscheint. Somit ist eine qualitative Aussage über den Isotyp sowie des Typs der leichten Ketten des zu bestimmenden Maus Immunglobulins möglich.

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit über 30 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauch... [mehr]