Dunn Labortechnik GmbH 17. April 2018

Rekombinante Allergene zur Herstellung von diagnostischen Assays bei Dunn Labortechnik

Die neuen rekombinanten Allergene sind hervorragend für die Herstellung von quantitativen Allergentests geeignet, um ein patientenspezifisches IgE Profil zu bestimmen. Diese Antigene sind hochempfindlich und äußerst spezifisch im Gegensatz zu nativen Allergenextrakten, welche beim Einsatz in diagnostischen Assays nicht zwischen verschiedenen Antikörperspezifitäten innerhalb des Extraktes unterscheiden können.

Die rekombinanten Allergene bieten einige Vorteile wie Chargenkonsistenz, definierte Reinheit und verbesserte Reproduzierbarkeit.


Erhältliche Allergene sind: Tierepithelien (Katze, Hund, Pferd), Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Wiesenlieschgras, Platane und Beifuß.


Alle Produkte sind für den Einsatz im ELISA geeignet.


Kontakt:


Dr. Marcel Nowak
Product Manager
 
Dunn Labortechnik GmbH
Thelenberg 6
53567 Asbach
 
Tel. +49 (2683) 4 30 94
Fax +49 (2683) 4 27 76
E-Mail: info@dunnlab.de
Internet: www.dunnlab.de 

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit über 30 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauch... [mehr]