Medigene AG

Immuntherapien bieten einen vielversprechenden, revolutionären Ansatz in der Krebstherapie. T-Zellen, die wichtigsten Akteure im Immunsystem, stehen deshalb im Mittelpunkt von Medigenes Technologien. Wir wollen bahnbrechende Krebstherapien entwickeln, die das Leben von Patienten fundamental verbessern.

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG1, Prime Standard, TecDAX) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative, komplementäre Therapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien mit Projekten in der klinischen und präklinischen Testung. Medigene konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter, T-Zell-gerichteter Immuntherapien.

Medigene entwickelt verschiedene komplementäre Immuntherapien:

  • Therapien  mit  T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zellen (TCR-Therapien)
  • Krebsvakzine basierend auf antigen-spezifischen dendritischen Zellen (DC-Vakzine)
  • T-Zell-spezifische monoklonale Antikörper (TABs)

Medigene plant für 2017 den Start einer ersten eigenen klinischen TCR-Studie in verschiedenen hämatologischen Indikationen mit einem T-Zellrezeptor gegen das Antigen PRAME. Gegenwärtig läuft der Phase II-Teil einer Phase I/II-Studie mit DC-Vakzinen in akuter, myeloischer Leukämie (AML).

  • Mitarbeiterzahl

    95
  • Ausrichtungen
    • Therapie-Entwickler
  • Gegründet

    1994
  • Aktualisiert am

    30.05.2018
Medigene AG 30. Januar 2020

Medigene, IRICoR und Université de Montréal beschließen Kooperation und exklusive Lizenzoption für neue Krebs-Antigene

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt heute bekannt, dass sie mit der Université de Montréal (UdeM) und IRICoR, einem pan-kanadischen Zentrum zur Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen aus der Arzneimittelforschung, eine Forschungskooperation für neuartige Krebsantigene für hochspezifische Immuntherapien eingegangen ist. 

Medigene AG 10. Januar 2020

Medigene - Positive finale 2-Jahres Topline-Daten aus abgeschlossener Phase-I/II-Studie mit DC-Impfstoff in AML-Patienten

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, veröffentlicht heute die ersten (Topline) Ergebnisse aus der abgeschlossenen offenen klinischen Phase-I/II-Studie mit patienteneigenem (autologem) dendritischen Zell (dendritic cell, DC) -Impfstoff in 20 Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML). Die Studie wurde am Universitätsklinikum Oslo in Norwegen durchgeführt. Die Daten wurden kurz nach Abschluss der klinischen Studie erhoben, d.h. nach 24 Monaten Impfung und Nachsorge aller Patienten.

Medigene AG 11. Dezember 2019

Medigene präsentierte Interimsdaten zu klinischem Immunmonitoring aus der DC-Studie in AML

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt bekannt, dass Wissenschaftler von Medigene auf der 61. ASH-Jahrestagung in Orlando, USA, Daten zur klinischen Immunüberwachung im ersten Behandlungsjahr im Rahmen der laufenden klinischen Phase-I/II-Studie mit Medigenes dendritischen Zell (DC)-Impfstoff zur Behandlung von akuter myeloischer Leukämie (AML) vorgestellt haben.

Medigene AG 8. November 2019

Medigene wird Daten zu Immunmonitoring aus Phase I/II-Studie mit DC-Impfstoffen in AML auf ASH-Konferenz präsentieren

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, kündigt an, dass Daten zur Immunüberwachung im ersten Jahr der Behandlung aus der laufenden klinischen Phase-I / II-Studie mit Medigenes DC-Impfstoff zur Behandlung akuter myeloischer Leukämie auf der kommenden ASH-Jahrestagung vom 7. bis 10. Dezember 2019 in Orlando, Florida, vorgestellt werden.

Medigene AG 10. September 2019

Medigene präsentiert "iM (induzierbare Medigene)-TCRs" auf CAR-TCR Summit 2019 in Boston, USA

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt heute bekannt, dass Dr. Slavoljub Milosevic, Vice President Technology and Innovation bei der Medigene AG, auf dem CAR-TCR Summit 2019 in Boston, USA am 13. September um 11:30 Uhr einen Vortrag zu "iM-TCR (inducible Medigene TCR): Controlled cytotoxicity of tumor-specific TCR-modified T cells with improved avidity through control of TCR surface expression" halten wird.

Medigene AG 6. September 2019

Medigene kündigt Teilnahme an Konferenzen im September an

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard) gibt ihre Teilnahme an folgenden Wissenschafts- und Investoren-Konferenzen bekannt. Das Management und/oder Wissenschaftler der Medigene AG stehen bei diesen Veranstaltungen für Einzelgespräche zur Verfügung.

Medigene AG 12. August 2019

Medigene: Finanz- und Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2019

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Therapieplattformen zur Bekämpfung von Krebs, berichtet heute über ihre Geschäftsentwicklung und Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2019. In den ersten sechs Monaten 2019 hat das Unternehmen seine Immuntherapieprogramme weiterentwickelt und einen signifikanten Umsatzanstieg verzeichnet, der hauptsächlich auf die Partnerschaften mit bluebird bio und Roivant/Cytovant zurückzuführen ist. Medigene bestätigt die Finanzprognose für das Gesamtjahr 2019.

Medigene AG 24. Mai 2019

Medigene präsentierte präklinische Daten zu verschiedenen TCR-Kandidaten auf der CIMT Konferenz

Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, berichtet über die Präsentation von zwei wissenschaftlichen Postern mit präklinischen Daten zu einem HA-1-spezifischen T-Zell-Rezeptor und einem NY-ESO-1/LAGE-1-spezifischer T-Zell-Rezeptor während des CIMT-Jahrestreffens am 21. Mai 2019 in Mainz. Prof. Dolores Schendel hielt außerdem am 23. Mai einen Vortrag zum Thema: "Matching future needs for world patient populations needing TCR-T therapies with different antigen specificities and HLA restrictions".