Medigene AG 18. April 2023

Präsentation neuer Daten auf dem AACR zeigt verbesserte T-Zell-Funktionalität von MDG1015 bei soliden Tumoren

Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung von T-Zell-Immuntherapien für solide Tumore konzentriert, präsentiert heute auf der AACR Jahrestagung 2023, die vom 14. bis 19. April 2023 in Orlando, Florida, stattfindet, präklinische Daten zu MDG1015, einer T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zell-Therapie (TCR-T), die auf NY-ESO-1 (New York esophageal squamous cell carcinoma 1) abzielt und mit der PD1-41BB Switch-Rezeptor-Technologie des Unternehmens kombiniert wird. Die Posterpräsentation mit dem Titel "T cells co-expressing a highly potent NY-ESO-1-specific TCR and a chimeric PD1-41BB co-stimulatory switch receptor show a favorable polyfunctional profile for the treatment of solid tumors" kann auf der Website von Medigene unter https://medigene.de/wissenschaft/abstracts/ gefunden werden.


MDG1015 ist eine TCR-T-Therapie der dritten Generation, die einen spezifischen und empfindlichen TCR gegen NY-ESO-1, ein gut charakterisiertes und validiertes Krebsantigen, das in verschiedenen Tumorarten exprimiert wird, mit dem PD1-41BB Switch-Rezeptor kombiniert.


Die auf dem Poster vorgestellten Daten zeigen, dass der Switch-Rezeptor PD1-41BB die Aktivität, Funktionalität und Proliferation von TCR-T-Zellen, die auf ein spezifisches Tumorantigen abzielen, signifikant erhöht und gleichzeitig die immunosuppressiven Signale des soliden Tumormikroenvironments (TME) überwindet. Im Einzelnen führte die Koexpression von PD1-41BB auf NY-ESO-1 TCR-T-Zellen zu einem 3-fachen Anstieg der Interferon-γ-Freisetzung und einem höheren Proliferationsindex (~1,5-fach) nach Antigenkontakt. Für NY-ESO-1 TCR-T-Zellen, die PD1-41BB ko-exprimieren, wurde ein bis zu 5-facher Anstieg der Polyfunktionalität (die Produktion mehrerer Zytokine durch eine T-Zelle, um eine effektivere Immunantwort zu ermöglichen) und ein 6- bis 8-fach höherer Polyfunctional Strength Index im Vergleich zu T-Zellen, die den NY-ESO-1 TCR allein exprimieren, nachgewiesen. Darüber hinaus zeigten NY-ESO-1 TCR-T-Zellen, die PD1-41BB ko-exprimieren, eine anhaltende Tötungstätigkeit bei kontinuierlicher Stimulation mit NY-ESO-1-positiven Tumorspheroiden. Interessanterweise war die TCR-abhängige Abtötungsfähigkeit auf Zielzellen beschränkt, die sowohl NY-ESO-1 als auch PD-L1 exprimieren. Die verbesserte Funktionalität der T-Zellen wurde durch eine erhöhte Sekretion von Effektor-, Stimulations- und chemoattraktiven Zytokinen angetrieben, ohne dass es zu einem wesentlichen Anstieg von Entzündungszytokinen kam, was zu einer effektiveren Immunantwort führte. Die präklinischen Daten zeigten, dass der co-stimulatorische Switch-Rezeptor PD1-41BB von Medigene ein wirksames Instrument ist, um die Funktionalität von TCR-T-Zellen zu verbessern und die hemmenden Signale aus dem TME zu umgehen und damit ein Haupthindernis für die klinische Wirksamkeit der adoptiven Zelltherapie gegen solide Tumore zu überwinden.


"Tumore, die PD-L1 exprimieren, sind hochgradig immunsuppressiv und dies stellt eine der größten Herausforderungen für die Behandlung einer Vielzahl von soliden Krebsarten dar", sagte Selwyn Ho, Vorstandsvorsitzender bei Medigene. "Die heute vorgestellten präklinischen Daten zeigen, dass unser PD1-41BB Switch-Rezeptor in der Lage ist, die Anti-Tumor-Aktivität von T-Zellen, die einen TCR mit optimaler Affinität gegen NY-ESO-1 exprimieren, deutlich zu verstärken und gleichzeitig hemmende Signale aus der Mikroumgebung des soliden Tumors zu überwinden. Wir freuen uns auf weitere Gelegenheiten, Daten zu präsentieren, die das enorme Potenzial von MDG1015 auf dem Weg in die Klinik untermauern, und auf weitere Fortschritte bei unserem Ziel, hochdifferenzierte TCR-T-Therapien zu entwickeln, die den ungedeckten Bedarf von Patienten mit soliden Tumoren adressieren können."

Über Medigene

Medigene AG (FWB: MDG1) ist ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Entwicklung von T-Zell-Therapien zur effektiven Krebsbekämpfung spezialisiert hat. Seine end-to-end-Technologieplattform, die auf mehreren proprietären Produktentwicklungs- und Produktverbesserungstechnologien aufbaut, ermöglicht es Medigene, erstklassige differenzierte T-Zell-Rezeptor-modifizierte T-Zell- (TCR-T) Therapien für mehrere solide Tumorindikationen zu entwickeln, die sowohl hinsichtlich Sicherheit als auch Wirksamkeit optimiert sind. Diese Plattform liefert Produktkandidaten sowohl für die eigene Therapeutika-Pipeline als auch für Partnerschaften. Weitere Informationen unter https://www.medigene.de

Über Medigenes End-To-End-Plattform

Medigenes Immuntherapien tragen dazu bei, die körpereigenen Abwehrmechanismen des Patienten zu aktivieren, indem sie sich T-Zellen im Kampf gegen den Krebs zu Nutze machen. Die End-to-End-Plattform von Medigene kombiniert mehrere exklusive und proprietäre Technologien, um die besten TCR-T-Therapien ihrer Klasse zu entwickeln. Die Plattform umfasst mehrere Produktverbesserungstechnologien (z.B. PD1-41BB Switch Receptor, Precision Pairing) und Entwicklungsoptimierungstechnologien (z.B. Allogeneic-HLA (Allo-HLA) TCR Priming), um die Entwicklung von differenzierten TCR-T-Therapien zu unterstützen. Partnerschaften mit mehreren Unternehmen, darunter BioNTech, 2seventy bio und Hongsheng Sciences, dienen der weiteren Validierung der Assets und Technologien der Plattform.

Über Medigenes MDG1015-Programm

MDG1015 ist eine TCR-T-Therapie der dritten Generation, die auf NY-ESO-1 abzielt, ein gut angreifbares und validiertes Krebs-Hoden-Antigen, das in verschiedenen Tumorarten vorkommt. MDG1015 enthält unseren hoch-affinen NY-ESO-1-TCR in Kombination mit unserem proprietären PD1-41BB-Ko-Stimulationsschalter-Rezeptor, der die PD1/PD-L1-Hemmungsachse blockiert und gleichzeitig die T-Zelle über den gut beschriebenen -41BB-Signalweg aktiviert, was die Aktivität und Persistenz des TCR-T in der feindlichen Tumormikroumgebung erhöht. MDG1015 durchläuft derzeit Vorbereitungsstudien für die Anträge auf klinische Erprobung.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Kontakt

Pamela Keck
Tel.: +49 89 2000 3333 01
E-Mail: investor@medigene.com

Immuntherapien bieten einen vielversprechenden, revolutionären Ansatz in der Krebstherapie. T-Zellen, die wichtigsten Akteure im Immunsy... [mehr]