Positive Wirkung gesunder Bakterien bestätigt

Symposium: „Bakterien sind wichtige Bausteine menschlichen Lebens“

Wissenschaftler bestätigen positive Wirkung gesunder Bakterien

Die menschliche Haut ist ständig in Kontakt mit einer Vielzahl potentiell krank machender Mikroorganismen. Dennoch kommen Infektionen der Haut vergleichsweise selten vor, „was auf ein hochentwickeltes angeborenes Abwehrsystem schließen lässt“, so Prof. Dr. Jürgen Harder vom Universitätsklinikum Kiel beim Symposium „Beneficial Microbes“ in Berlin. Eine entscheidende Rolle in diesem natürlichen Abwehrsystem komme kleinen körpereigenen Antibiotika (Antimikrobiellen Peptiden) zu. Durch ihre weitere Erforschung und Entschlüsselung könnten neue Therapiemöglichkeiten für dermatologische Erkrankungen entwickelt werden, so Harder.

Das Symposium mit Fachleuten aus Medizin, Pharmazie und Mikrobiologie wird alle zwei Jahre vom Berliner Biotechnologie-Unternehmen Organobalance veranstaltet. Geschäftsführerin Prof. Dr. Christine Lang betonte zur diesjährigen Veranstaltung die positive Rolle von Bakterien. Allzu oft werde in Medien, Werbung und Öffentlichkeit nur von gefährlichen Bakterien und bakteriell bedingten Erkrankungen gesprochen. Die Bedeutung und Wirkung gesunder Bakterien als natürliche Gegenpole werde nicht genügend dargestellt. Auch Dr. Bernd Wegener, Vorstand der Organobalance Medical AG, stellte klar: „Bakterien sind nicht unsere Feinde, sondern wichtige Bausteine menschlichen Lebens.“

Fortsetzung siehe PDF

Produktion: Etablierung von skalierbaren Produktionsprozessen im Pilotmaßstab Produktion im industriellen Maßstab durch Lohnproduzenten... [mehr]