EnzymicalS AG

Produktion: - Enzyme
- Feinchemikalien

Forschungsschwerpunkte: - Entwicklung und Herstellung von Biokatalysatoren

Dienstleistungen/Sonstiges: - Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen

Vertrieb: - Enzyme
- Feinchemikalien

  • Mitarbeiterzahl

    14
  • Ausrichtungen
    • Industrielle Prozesse
  • Gegründet

    2009
  • Aktualisiert am

    07.02.2017
EnzymicalS AG 26. April 2017

Dr. Henrike Brundiek ist neue Leiterin für F&E bei der Enzymicals AG

Ab sofort über nimmt die langjährige Mitarbeiterin Frau Dr. Brundiek die wissenschaftliche Leitung der Enzymicals AG. Der bisherige Vorstand für Forschung und Entwicklung, Dr. Rainer Wardenga, scheidet auf Grund einer längerfristigen Elternzeit aus dem Vorstand aus. Diese, in gegenseitigem Einvernehmen getroffene Entscheidung der Gremien der Enzymicals AG, ist Ausdruck der Familienfreundlichkeit des Unternehmens.

EnzymicalS AG 18. April 2017

Enzymicals AG ist neues 4chiral-Mitglied

Enzymicals ist seit dem 28.03.2017 Mitglied des Netzwerkes 4chiral. Unter dem Motto "Our Core Competence is fine organic synthesis" führt das Netzwerk Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf dem Gebiet organischer Synthesen durch. Enzymicals erweitert ab sofort die Möglichkeiten des Netzwerkes durch seine Expertise in der Anwendung enzymatischer Prozesse für die Synthese komplexer Chemikalien.

EnzymicalS AG 7. Dezember 2016

Prozessoptimierung und Enzym-Aufreinigung bei Enzymicals

 Eine neue 4 x 1-L Parallelreaktoranlage, eine 4 x 2-L Parallelfermenteranlage sowie eine Anlage zur chromatographischen Aufreinigung von Proteinen im präparativen Maßstab sind in Betrieb genommen worden. Dies ermöglicht es der Enzymicals AG biotechnologische Prozesse effizienter zu optimieren und den Wunsch der Kunden nach aufgereinigten Proteinen  zu erfüllen. Dafür wird das Team ab Januar durch einen weiteren Bioverfahrenstechniker verstärkt werden.


EnzymicalS AG 7. September 2016

Portfolio Enzymicals - Chemicals & Enzymes [PDF]

Das Enzymicals-Team hat sein Enzymportfolio mit rekombinant hergestellten regio- und enantioselektiven Phosphotransferasen (Kinasen) erweitert. Die Verwendung dieser Enzyme ermöglicht eine deutliche Vereinfachung der Synthese einer Reihe von Schlüsselmetaboliten. Drei ausgewählte Kinasen wurden in den aktualisierten Katalog aufgenommen.

EnzymicalS AG 7. September 2016

Vereinfachte Synthese von phosphorylierten Metaboliten

Das Enzymicals-Team hat sein Enzymportfolio mit rekombinant hergestellten regio- und enantioselektiven Phosphotransferasen (Kinasen) erweitert. Die Verwendung dieser Enzyme ermöglicht eine deutliche Vereinfachung der Synthese einer Reihe von Schlüsselmetaboliten. Drei ausgewählte Kinasen wurden in den aktualisierten Katalog aufgenommen.

Wir freuen uns, Ihnen unsere Teilnahme als Aussteller auf der CPHI 2016 in Barcelona vom 04.-06. Oktober anzukündigen und laden Sie herzlich ein, uns an unserem Stand N78 in Halle 2 zu besuchen. Lassen Sie uns diese exzellente Gelegenheit nutzen, um unsere Gespräche wieder aufzunehmen beziehungsweise fortzusetzen, neue Entwicklungen und Ideen über Enzyme und biokatalytisch synthetisierte Feinchemikalien zu diskutieren und zu guter Letzt auf diesem Weg die Basis für zukünftige gemeinsame Projekte zu schaffen.

Eine kostenfreie Registrierung als Besucher ist unter folgendem Link möglich: Registrierung Bitte antworten Sie an service@enzymicals.com um einen Termin zu vereinbaren.


EnzymicalS AG 9. Mai 2016

Enantiomerenreines Rimantadin einfach und robust

Enantiomerenreines Rimantadin einfach und robust durch Racematspaltung mittels Transaminasen – Ein neuer, einfacher und robuster Weg zur Herstellung von enantiomerenreinem Rimantadin wurde von der Enzymicals AG entwickelt. Für diesen Prozess werden Amintransaminasen (ATA) aus dem internen Portfolio des Unternehmens verwendet.

Obwohl die Isomeren von chiralen Wirkstoffen die gleiche chemische Struktur haben, zeigen sie mitunter gravierende Unterschiede in ihrer biologischen Aktivität wie z.B. den pharmakologischen, toxikologischen, pharmakokinetischen, stoffwechselbezogenen Eigenschaften. Deshalb ist das exakte Wissen über die pharmakologischen Effekte des enantiomerenreinen Wirkstoffes von großer Wichtigkeit und macht die Herstellung der optisch reinen Substanzen erforderlich.

Mehr Info im PDF.

EnzymicalS AG 20. Januar 2016

Neue Enzymklasse und erweitertes Chemikalienangebot

Neue Enzymklasse und erweitertes Chemikalienangebot – Mit dem Katalogupdate im Januar 2016 nimmt die Enzymicals AG eine Auswahl von vier Iminreduktasen (IREDs) als neue Enzymklasse in ihren Katalog auf. Die Verwendung von IREDs bietet eine quantitative asymmetrische Route zur Umwandlung prochiraler Imine zu chiralen Aminen in hoher optischer Reinheit. So können diese Enzyme eine wertvolle Ergänzung in der Synthese chiraler cyclischer und acyclischer Amine spielen.

Allgemeines Reaktionsschema der IREDs

Zusätzlich erweitert die Enzymicals AG mit fünf Substanzen ihr Chemikalienangebot. Dabei handelt es sich um Ester, eine Carbonsäure, ein Hydroxyketon und einen Aminoalkohol. Alle Produkte sind optische aktive Substanzen mit einem ee-Wert >99% und einer Reinheit >95%.

Kalottenmodelle der neu aufgenommenen Chemikalien

Wie gewohnt, finden Sie den aktuellen kombinierten Chemikalien-Enzym-Katalog als PDF-Dokument zum Herunterladen