ORGANOBALANCE GmbH - Novozymes Germany

Produktion: Etablierung von skalierbaren Produktionsprozessen im Pilotmaßstab

Produktion im industriellen Maßstab durch Lohnproduzenten

Forschungsschwerpunkte: Screening von wirkspezifischen Probiotika/Mikroorganismen
Entwicklung von Produktionsstämmen für ausgewählte Carbonsäuren, Vitamine, Isoprenoide/Terpenoide, Enzyme

Dienstleistungen/Sonstiges: F&E-Kooperationen: Screening wirkspezifischer Probiotika/Mikroorganismen
Stammentwicklungsanalytik (mikro,- molekularbiologisch, chemisch)
Prozess- und Verfahrensentwicklung / -optimierung
Optimierung der Proteinexpression und -sekretion bei Hefen

  • Mitarbeiterzahl

    35
  • Ausrichtungen
    • Auftragsforschung
    • Lohnhersteller / Produzenten
  • Gegründet

    2001
  • Aktualisiert am

    16.03.2017

Organobalance präsentiert Forschungsergebnisse zu Probiotika

Die Fallzahlen so genannter Zivilisationskrankheiten nehmen zu, Grund ist die Änderung von Ernährungs- und Lebensgewohnheiten weiter Bevölkerungsschichten. Neue Erkenntnisse legen nahe, dass im Verlauf der niedrigschwelligen, chronischen Entzündungen, die diese Krankheiten üblicherweise begleiten, die Darmflora eine wichtige Rolle spielt, und dass sich die Zuführung guter Bakterien hier positiv auswirken könnte. Entsprechende Ansätze stellt das Biotechnologie- und Forschungsunternehmen Organobalance auf der Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Probiotika und Präbiotika ("International Scientific Association for Probiotics and Prebiotics" ISAPP) vom 27. bis 29. Juni in Chicago vor.

Positive Wirkung von Bakterien: Keimfrei ist nicht gut

Verbraucher beginnen sich differenzierter mit Bakterien auseinanderzusetzen und deren positive Wirkung für Körper und Gesundheit zu erkennen. Darauf weist Prof. Dr. Christine Lang, Vizepräsidentin der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) und Geschäftsführerin der Organobalance GmbH in einem Gespräch mit der Zeitschrift "Brigitte" hin. Ausschnitte aus dem Gespräch sind in der aktuellen Ausgabe Nr. 13 erschienen.

Klinische Studie: Bakterien helfen gegen trockene Haut

Das Biotechnologie-Unternehmen Organobalance hat in einer klinischen Studie die Wirkung eines Milchsäurebakterien-Extrakts auf die Haut untersucht und bei Probanden mit diagnostizierter trockener Haut eine signifikante Verbesserung nachgewiesen. Das in einer eigenen Sammlung von Hefe- und Bakterienstämmen identifizierte Bakterium Lactobacillus brevis DSMZ17250 zeigte in der Studie entzündungshemmende Wirkungen und förderte zugleich die Besiedlung der Haut durch schützende, symbiotische Mikroorganismen. Die
Studie wurde in der Fachzeitschrift Beneficial Microbes veröffentlicht. (http://www.wageningenacademic.com/doi/abs/10.3920/BM2016.0073)

Deutsche Biotechnologie startet auf US-Markt

Deutsche Biotechnologie startet auf US-amerikanischem Markt
Organobalance vertreibt Wirkstoff für Millionen Helicobacter-Betroffene

Das deutsche Biotechnologie-Unternehmen Organobalance startet heute (10. November) auf dem US-amerikanischen Markt mit dem Verkauf eines auf Bakterien basierenden Wirkstoffs gegen den Magenkeim Helicobacter pylori. Das Unternehmen hatte den Wirkstoff, der unter dem Namen Pylopass™ vertrieben wird, mit Hilfe seiner Sammlung mit mehreren Tausend Bakterien- und Hefestämmen erforscht und entwickelt. Er basiert auf einem einzigartigen,
patentgeschützten physikalischen Wirkmechanismus, der mittlerweile durch mehrere Studien belegt wurde.

Novozymes übernimmt Organobalance

Novozymes übernimmt deutsche Organobalance GmbH - Position auf dem Markt für mikrobielle Lösungen ausgebaut

Die auf mikrobielle Screening-Verfahren und Bioassay-Entwicklung spezialisierte Organobalance GmbH soll Novozymes’ existierende Plattform mit Anwendungen für verschiedenste Industriezweige vervollständigen.

Novozymes gibt heute die Übernahme der auf mikrobielle Forschung spezialisierten deutschen Organobalance GmbH bekannt. Das Unternehmen mit Standorten in Berlin und Flensburg besitzt eine umfangreiche Sammlung mikrobieller Stämme, von denen manche bis in die 1920er-Jahre zurückreichen, und hat eine hohe Kompetenz bei mikrobiellen Screening-Verfahren und der Entwicklung von Bioassays. Organobalance ist auf die Entwicklung von natürlichen mikrobiellen Lösungen für Kunden und Partner aus einer Reihe unterschiedlicher Industriezweige spezialisiert, darunter die Nahrungsmittel-, Futtermittel- und Tiergesundheitsindustrie.

Ausfürhliche Meldung der NZ, v. 15.9.16 siehe PDF.



Vitafoods: Pylopass™, natürlicher Wirkstoff gegen Magenkeim

Vitafoods: Pylopass™, natürlicher Wirkstoff gegen Magenkeim Helicobacter
Auf der internationalen Messe Vitafoods Europe in Genf wird Organobalance zum ersten Mal Pylopass™ vorstellen. Das Biotechnologie-Unternehmen hat den patentierten Wirkstoff gegen den Magenkeim Helicobacter pylori aus einem natürlichen Milchsäurebakterium aus der Organobalance-Stammsammlung entwickelt und den Vertrieb des Produkts vor wenigen Monaten vom Schweizer Lonza-Konzern übernommen.

Mehr Informationen dazu im PDF.

Neue Hautpflege-Serie ibiotics

Neue Hautpflege-Serie ibiotics sorgt mit Hightech-Wirkstoff aus Milchsäurebakterien für natürlich schönes Aussehen

• Nachhaltig gesunde, strahlende Haut durch die Revitalisierung der Mikroflora

• Einmaliger patentierter Extrakt aus natürlichen Milchsäurebakterien

Fünfzehn Jahre Forschung, mehr als 30 Wissenschaftler und eine mikroskopisch kleine Entdeckung mit revolutionärer Wirkung für das größte Organ des Menschen – die Haut: Zum ersten Mal gibt es auf dem Markt eine Hautpflege mit einem Hightech-Wirkstoff, gewonnen aus natürlichen Milchsäurebakterien. Dem Berliner Forschungsunternehmen Organobalance ist es gelungen, diesen Lactobacillus-Extrakt als Wirkstoff für gesunde und schöne Haut herzustellen, er ist das Herzstück der neuen ibiotics Pflege-Serie.

Organobalance übernimmt Probiotikum-Lizenz von Lonza

Organobalance übernimmt Probiotikum-Lizenz von Lonza -
Natürlicher Wirkstoff gegen Helicobacter könnte Antibiotika ersetzen

Die Organobalance GmbH übernimmt ab sofort den Vertrieb eines von ihr entwickelten probiotischen Wirkstoffs gegen Helicobacter pylori. Der Wirkstoff unter dem Produktnamen PylopassTM war bisher vom Schweizer Unternehmen Lonza vertrieben worden. Eine entsprechende Lizenz hatte Lonza wegen einer Neuausrichtung seines Produktportfolios an Organobalance zurückgegeben. „Wir sind sehr froh, dass wir die von unserem Partner Lonza erfolgreich aufgebaute Marke übernehmen können und werden nun den weltweiten Vertrieb
weiterführen“, erklärt Geschäftsführerin Prof. Dr. Christine Lang.

Mehr dazu in der Pressemeldung des Unternehmens.

Organobalance für Innovationspreis nominiert

Organobalance für Innovationspreis der deutschen Wirtschaft nominiert –
Bakterienbasierte Alternative zur herkömmlichen Antibiotika-Behandlung entwickelt
 
Berlin - Die Organobalance GmbH mit Sitz in Berlin hat im Wettbewerb um den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft die Finalrunde erreicht. Ein wissenschaftlicher Ausschuss wählte das Biotechnologie-Unternehmen in der Kategorie „Mittelständische Unternehmen“ in eine Gruppe von insgesamt vier Finalisten. Welches der vier Unternehmen am Ende den Innovationspreis gewinnt, wird bei einer Gala-Veranstaltung am 16. April bekannt gegeben.
Organobalance wird für Forschungen und Entwicklungen auf dem Gebiet gesunder Bakterien ausgezeichnet. Das Unternehmen hat eine auf einem natürlichen Milchsäurebakterium basierende Alternative zur herkömmlichen Antibiotika-Behandlung von Helicobacter pylori entwickelt. Klinische Studien zeigten die Wirksamkeit und die Verträglichkeit des Wirkstoffs. Weltweit sind etwa drei Milliarden Menschen mit dem Magenkeim Helicobacter pylori infiziert.

Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft wird bereits zum 35. Mal vergeben. Die Initiatoren zeichnen damit nach eigenen Angaben „die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen der deutschen Wirtschaft“ aus.
 
Für weitere Informationen:
ORGANOBALANCE GmbH
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Fon (030) 46307 200
Fax (030) 46307 210
www.organobalance.de

Wirkung der Darmflora auf das Gehirn

Symposium in Berlin: Berichte über aktuellen Stand der Wissenschaft für Gesundheit und Medizin

Welche Wirkung haben Bakterien im Darm auf die Entwicklung unseres Gehirns? Auf unser Denken, Fühlen und Handeln? Die sogenannte Darm-Hirn-Achse hat in der Forschung der vergangenen Monate an Bedeutung gewonnen, erste Ergebnisse aktueller Untersuchungen wurden international beachtet. Über den aktuellen Stand berichtet Prof. Ted Dinan von der University of Cork (Irland) auf dem Symposium „Beneficial Microbes“ am 27. Januar in Berlin.

Mehr Informationen im begleitenden PDF.