Analytik Jena

Die Analytik Jena ist ein führender Anbieter von High-End-Analysemesstechnik, Instrumenten und Produkten im Bereich der Biotechnologie und der molekularen Diagnostik sowie hochklassiger Liquid Handling- und Automations-Technologie. Ihr Portfolio umfasst sowohl die klassische Analysetechnik insbesondere zur Messung von Konzentrationen von Elementen und Molekülen als auch Komplettsysteme für bioanalytische Anwendungen im Life Science-Bereich, die den hochkomplexen Analysezyklus einer Probe von der Probenvorbereitung bis zur Detektion erfassen. Automatisierte Hochdurchsatz-Screeningsysteme für den Pharmabereich gehören zum umfangreichen Portfolio dieses Segments. Präzise Ergebnisqualität und ein hohes Maß an Bedienkomfort stehen bei der Entwicklung der Labor-Analyse-Produkte von Analytik Jena an erster Stelle. Laborübergreifende Software-Management- und -Informationssysteme (LIMS), Serviceleistungen sowie gerätespezifische Verbrauchs- und Einwegmaterialien, wie Reagenzien oder Kunststoffartikel, komplettieren das umfangreiche Angebot des Analytik Jena-Konzerns, der zur Schweizer Endress+Hauser Gruppe gehört.

  • Mitarbeiterzahl

    1100
  • Ausrichtungen
    • Labormaterialien
  • Gegründet

    1990
  • Aktualisiert am

    10.12.2016
Analytik Jena 8. März 2017

Technologiepartnerschaft mit Illumina: Analytik Jena erhält Zugang zum Ultrahochdurchsatz-Genotypingmarkt

Analytik Jena hat einen Partnerschaftsvertrag mit Illumina unterzeichnet. Durch das US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in San Diego erhält Analytik Jena Zugang zum wachsenden Genotyping-Markt. Für den weiterentwickelten Infinium® XT BeadChip im neuen 1x96-Format von Illumina soll aus der Partnerschaft eine schlüsselfertige automatisierte Probenvorbereitungslösung hervorgehen.

Analytik Jena 9. Februar 2017

Auszeichnung für SmartExtraction-Technologie

SmartExtraction, Analytik Jena`s Weltneuheit im Bereich der Nukleinsäureextraktion, hat gestern den New Product Award (NPA) auf der diesjährigen SLAS International Conference and Exhibition in Washington gewonnen. Mit diesem Preis zeichnet die SLAS jährlich herausragende Produktinnovationen aus. SmartExtraction hat sich in diesem Jahr gegen zahlreiche weitere eingereichte Produkte von Wettbewerbern durchgesetzt.

Analytik Jena 6. Januar 2017

Analytik Jena und Hochschule Fresenius eröffnen Applikationszentrum Rhein-Main

Die Analytik Jena AG und die Hochschule Fresenius haben am Hochschulstandort im hessischen Idstein das „Applikationszentrum Rhein-Main“ mit Kunden, Studierenden und Medienvertretern feierlich eröffnet und eingeweiht. Das High-End-Labor ist mit den modernsten Gerätschaften für den Einsatz in der Wasser-, Umwelt-, Lebensmittel- und Pharmaanalytik ausgestattet. Die Messgeräte, welche die Analytik Jena der Hochschule leihweise zur Verfügung stellt, haben einen Gegenwert von mehr als 0,5 Mio. EUR.

Analytik Jena 22. September 2016

Eröffnung Applikationszentrum

Analytik Jena unterstützt Forschung und Ausbildung an Hochschule Fresenius im hessischen Idstein

Die Analytik Jena AG und die private Hochschule Fresenius gGmbH richten ein gemeinsames Applikationszentrum für Kunden sowie für Lehre und Forschung am Hochschulstandort im hessischen Idstein ein. Gemeinsam mit dem Laboreinrichter der Firma Wesemann, der das innovative und hochflexible Laboreinrichtungssystem LABterminal bereitstellt, wurde eine im dreiseitigen Interesse liegende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Analytik Jena stellt dabei sechs Analyse-Instrumente für den Einsatz in der Wasser-, Umwelt-, Lebensmittel- und Pharmaanalytik mit einem Gesamtwert in Höhe von rund 500.000 Euro zur Verfügung. Die Hochschule Fresenius hält die entsprechende Laborinfrastruktur am Standort bereit. In den kommenden Wochen erfolgen Aufbau, Einrichtung und Inbetriebnahme des Labors. Die Einweihung und feierliche Eröffnung des Applikationszentrums ist zusammen mit einem wissenschaftlichen Vortragsprogramm für Oktober 2016 geplant.

Die künftige Zusammenarbeit der Analytik Jena AG und der Hochschule Fresenius erstreckt sich auch auf den Bereich der Aus- und Weiterbildung von Studierenden sowie auf Forschung und Entwicklung. „Lehre und Forschung erreichen eine neue Dimension“, sagt Prof. Dr. Thomas Knepper, Vizepräsident für den Fachbereich Chemie & Biologie an der Hochschule Fresenius. „Mit der neuen High-End-Ausstattung setzen wir auf dem Gebiet der Analytik einen Meilenstein und gehören gemessen an der zur Verfügung stehenden Laborfläche zu den am besten ausgerüsteten Hochschulen in ganz Deutschland.“

Analytik Jena 16. September 2016

Klaus Berka übergibt Vorstandsvorsitz

Analytik Jena-Gründer Klaus Berka übergibt am 1. Oktober 2016 Vorstandsvorsitz an Ulrich Krauss

An der Spitze der Analytik Jena AG steht ein Wechsel bevor. Vertriebsvorstand Ulrich Krauss wird zum 1. Oktober 2016 neuer Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Klaus Berka, der mit zwei weiteren Gesellschaftern die Analytik Jena im April 1990 gegründet und seitdem ihre Geschicke geleitet hatte, wechselt zum 1. April 2017 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft. Bis dahin wird er im Vorstand des Unternehmens den Bereich Innovation (Forschung und Entwicklung) betreuen.

Die Nachfolgeregelung wurde, unterstützt durch das Schweizer Mutterunternehmen Endress+Hauser, bereits im Herbst 2015 eingeleitet, um das geplante Ausscheiden des Unternehmensgründers und damit die Neubesetzung des Vorstandsvorsitzes reibungslos zu gestalten. „Wir wollen Analytik Jena unter dem Dach von Endress+Hauser langfristig weiterentwickeln. Herr Berka hat über viele Jahre erfolgreiche Aufbauarbeit geleistet. Herr Krauss kann auf dieser Basis das Unternehmen in eine gute Zukunft führen“, sagt Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser Gruppe. 

Analytik Jena 12. September 2016

Gemeinsamer Auftritt auf der ILMAC

Endress+Hauser und Analytik Jena präsentieren sich auf Schweizer Branchenleitmesse vom 20. bis 23. September 2016 in Basel

Auf der diesjährigen ILMAC, der führenden Schweizer Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie, vereinen Endress+Hauser und Analytik Jena erstmals mit einem gemeinsamen Auftritt die beiden Welten der Prozess- und der Laboranalyse. Mit der Übernahme der Analytik Jena AG will die Schweizer Unternehmensgruppe, die führend im Bereich der Prozessmesstechnik ist, künftig den Markt für die Laboranalyse erschließen.

Erleben Sie die Welt von Endress+Hauser und Analytik Jena erstmals vereint im Rahmen unseres offiziellen ILMAC-Presserundgangs.

Wann? Dienstag, 20. September 2016, um 11:00 Uhr Wo? Halle 1.1 | Stand A120

Analytik Jena 10. August 2016

SmartExtraction ― We Change the Way to Prep [PDF]

Die Isolierung und Aufreinigung von Nukleinsäuren gehört zu den am weitesten verbreiteten Labormethoden weltweit. Analytik Jena's Technologie SmartExtraction ist eine Weltneuheit im Bereich der Nukleinsäureextraktion. Besuchen Sie die SmartExtraction-Website: https://goo.gl/KCxT18

Analytik Jena 10. August 2016

SmartExtraction - We Change the Way to Prep [VIDEO]

Die Isolierung und Aufreinigung von Nukleinsäuren gehört zu den am weitesten verbreiteten Labormethoden weltweit. Analytik Jena's Technologie SmartExtraction ist eine Weltneuheit im Bereich der Nukleinsäureextraktion. Besuchen Sie die SmartExtraction-Website: https://goo.gl/GgMLcV

Analytik Jena 27. Juni 2016

The New Standard in Automated Extraction

The New Standard in Automated Extraction — InnuPure® C16 touch

Ein Klassiker erfindet sich neu: Der InnuPure®C16 touch kombiniert hochpräzises Liquid-Handling und die automatisierte Extraktion hochqualitativer Nukleinsäuren auf Basis der Separation magnetischer Partikel. Dabei setzt das Gerät im Hinblick auf Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit neue Maßstäbe. Das bewährte Walk-Away-Prinzip stellt sicher, dass nach der manuellen Bestückung der gesamte Prozess bis zur Auswertung vollautomatisch abläuft. Potenzielle Risiken werden dabei konsequent ausgeschlossen: Zum einen sind Pipettierfehler dank der gebrauchsfertigen Reagent Strips bzw. Plates ein Thema der Vergangenheit  – zum anderen schützen die 1 ml-Pipettenspitzen mit Aerosolfilter Dosiereinheit und Proben wirksam vor Verunreinigung. Mit der integrierten Piercingfunktion und dem Einsatz der optional erhältlichen UV-Lampe können weitere Kontaminationsherde ausgeschlossen werden.

Komfortabel bedienen lässt sich der InnuPure®C16 touch dank des integrierten 10“-Tablets in Kombination mit IPextract. Das System schlägt in Abhängigkeit vom Ausgangsmaterial automatisch die perfekte Kombination aus Kit, Extraktionsprotokoll und Parametern vor – oder führt den Nutzer zum direkten Schnellzugriff mit flexibler Wahl verschiedener Einstellungen. Über den Barcodereader können wichtige Informationen direkt vom Etikett des Kits eingelesen werden.