Dunn Labortechnik GmbH 23. November 2015

Flexcell FlexFlow System

Das Flexcell FlexFlow System ermöglicht seinem Anwender, die Auswirkungen von Flüssigkeitsströmungen auf Zellkulturen zu untersuchen sowie (in Kombination mit dem Flexcell Tension System) Zellen mechanischer Dehnung auszusetzen, und zwar vor, während oder nach Anwendung der Strömungsscherkräfte.
Das FlexFlow setzt die Zellen parallel laminaren Strömungen aus und wird mit einer Peristaltikpumpe oder dem Flexcell HiQ Flowmate Fluid Control System benutzt. Zusätzlich kann es mit dem Flexcell Osci-Flow Flow Controller verwendet werden, durch den die Flüssigkeitsströmung in entgegengesetzte Richtungen betrieben werden kann und der ein Oszillieren bzw. Pulsieren der Flüssigkeit (mit verschiedenen Frequenzen) gestattet.
Das FlexFlow passt auf den Objekttisch eines herkömmlichen Lichtmikroskops.

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit 37 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauchsmate... [mehr]