MOLOGEN AG 9. November 2017

Veröffentlichung Quartalsergebnisse 3/2017

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200; Frankfurter Wertpapierbörse Prime Standard: MGN) hat heute seine Ergebnisse der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Einen wichtigen Meilenstein erreichte MOLOGEN kürzlich hinsichtlich seiner weiteren Finanzierung. Im Oktober schloss das Unternehmen einen Vertrag mit dem US-Investor Global Corporate Finance ‚GCF‘ zur Übernahme von bis zu etwa 10 Prozent des Gesellschaftskapitals der MOLOGEN. Im Zuge der Kapitalerhöhung könnte MOLOGEN, auf Basis aktueller Kurse, ein Bruttoerlös von rund 10 Mio. €  zufließen. Das dritte Quartal 2017 stand für MOLOGEN erneut im Zeichen der Auslizenzierungsaktivitäten des Hauptwirkstoffkandidaten Lefitolimod. Ein entscheidender Schritt gelang diesbezüglich im August 2017: MOLOGEN und der chinesische Medikamentenentwickler iPharma unterzeichneten einen verbindlichen Vorvertrag über eine Lizenzvereinbarung zur Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lefitolimod in China inklusive Hong Kong und Macao, Taiwan und Singapur sowie über eine Kooperation zur Weiterentwicklung von Lefitolimod in onkologischen Indikationen. Im September hat MOLOGEN auf der ESMO Konferenz in Madrid wesentliche Daten der klinischen Phase-II-Studie IMPULSE in der Indikation kleinzelliger Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium vorgestellt. Anfang August veröffentlichte MOLOGEN die wesentlichen Ergebnisse der Erweiterungsphase der Phase-Ib/IIa-Studie TEACH in der Indikation HIV.


Die vollständige Quartalsmitteilung sowie die Pressemitteilung zu den Q3-Ergebnissen finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link:

http://www.mologen.com/de/investoren-presse.html

Mit neuen und einzigartigen Technologien und Wirkstoffen gehört MOLOGEN zu den Wegbereitern auf dem Gebiet der Immuntherapien. Neben dem... [mehr]