Fördergesellschaft IZB mbH 5. September 2017

31,7 Millionen Euro Finanzierung für Biotechunternehmen Immunic am IZB

Immunic AG (Immunic Therapeutics), ein junges Biotechnologieunternehmen in Martinsried bei München, teilte heute mit, dass es seine Serie A Finanzierungsrunde mit einem Gesamt-Volumen von EUR 31,7 Millionen Eigenkapital abgeschlossen hat. Omega Funds (Boston, MA, USA) und Fund+ (Leuven, Belgien) sind mit der Investition von insgesamt EUR 10 Millionen dem bestehenden internationalen Investoren-Konsortium, unter der Federführung des niederländischen VC-Investors LSP, beigetreten.


Die Immunic AG wurde im April 2016 mit dem Ziel gegründet, erfolgversprechende pharmazeutische Entwicklungsprojekte bis zum Nachweis Ihrer klinischen Wirksamkeit zu entwickeln. Das Unternehmen verfügt über zwei laufende Medikamenten-Entwicklungsprogramme – IMU-838 und IMU-366. Beide Produkte wirken im Bereich Th17- und Th1- vermittelter chronischer Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen, wie zum Beispiel Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn und Schuppenflechte.


Die zusätzlichen Finanzmittel werden für die zügige Phase II Entwicklung von IMU-838 in entzündlichen Darm-Erkrankungen eingesetzt. Derzeit befindet sich das Projekt in einer fortgeschrittenen Phase I klinischen Studie. Der operative Beginn der Phase II in Patienten, die an Colitis Ulcerosa erkrankt sind, ist für Anfang 2018 geplant.


„Wir sind außerordentlich erfreut, dass zwei so renommierte, international operierende Life Science Investment Fonds unserer Investorengruppe beigetreten sind und weitere 10 Millionen Euro unserer Serie A hinzugefügt haben,“ sagt Dr. Daniel Vitt, Immunic’s CEO und Vorstandsvorsitzender. „Dieser Schritt wird die weitere Phase II-Entwicklung von IMU-838 im Bereich chronisch entzündlicher Darmerkrankungen erheblich beschleunigen. Dieses Investment verstärkt unsere Investoren-Basis und unterstreicht unsere internationale Sichtbarkeit für US-Investoren.“


Dr. Jörg Neermann, Partner bei LSP und Aufsichtsratsvorsitzender der Immunic AG, begrüßt Omega und Fund+ als neue Investoren und Aktionäre: "Wir sind sehr erfreut, dass mit Omega und Fund+ zwei renommierte internationale Investoren unser Syndikat erweitern und so zum weiteren Erfolg der Immunic beitragen. Mit Vincent Ossipow und Jan Van den Bossche begrüßen wir zwei erfahrene Life-Science-Experten Im Aufsichtsrat der Immunic."


„Wir sind davon überzeugt, dass IMU-838 sich zum besten DHODH-Inhibitor entwickeln kann, und dass diese Wirkstoffklasse in Zukunft noch stark weiter an Bedeutung gewinnen wird. Ebenso beeindruckt sind wir von Immunic’s RORγt-Entwicklungsprogramm. Wir sind daher stolz auf unsere Beteiligung an diesem innovativen Unternehmen“ erklärt Dr. Vincent Ossipow, CFA und Partner von Omega Funds. Dr. Ossipow wird dem Aufsichtsrat der Immunic AG beitreten.


„Wir sind überglücklich, dass wir jetzt Teil dieses starken Konsortiums von führenden Life Science Investoren sind“, sagt Jan Van den Bossche, Partner von Fund+ und designiertes Mitglied im Aufsichtsrat der Immunic AG. „Wir sind äußerst beeindruckt vom erfahrenen Management-Team der Immunic in Kombination mit hochinnovativer Forschung. Diese leistungsstarke Kombination wird dafür sorgen, dass in Zukunft deutlich bessere Behandlungsoptionen für chronisch-entzündliche Erkrankungen zur Verfügung stehen werden.“

Hotspots for Life Science Start-ups Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovati... [mehr]