Drooms GmbH 31. August 2017

Datenraumsoftware im Test: App oder Browser?

Wir alle haben mindestens eine App auf unserem Smartphone – für unser tägliches Fitnessprogramm, für unsere nächste Restaurantsuche oder als Tool für unseren Beruf. Trotzdem wissen wir nicht genug über Apps, um ihren Wert umfassend zu würdigen - besonders was Datenschutz und gesteigerte Performance betrifft. Und wir alle benutzen unseren Webbrowser für Arbeit und Freizeit. Eine Entweder-Oder-Situation jedoch gibt es nicht: Nur in Kombination liefern Apps und Browser das leistungsstärkste und flexibelste Nutzererlebnis. Aus diesem Grund ist Drooms NXG jetzt sowohl als Browser-Version und als App verfügbar. Einer unserer Entwickler erläutert warum.

Wir haben einen Entwickler gefragt, was eine App eigentlich ist

„App“ ist wohl der Begriff, mit dem in der digitalen Welt am meisten um sich geworfen wird. Anwenderfreundlich, interaktiv, mit umfassenden Funktionen – sie machen alles, was man will, und sogar noch mehr. Streng genommen ist alles, was man auf seinem Computer öffnet, eine Applikation. Word ist eine Applikation. Outlook ist eine Applikation. Apps sind einfach eine Reihe von Funktionen, die dem Anwender ein bestimmtes Erlebnis verschaffen. Eine Web-App ist eine browserbasierte Applikation. „Web-App“ ist heutzutage die modische Bezeichnung für Webseiten, da diese zunehmend interaktiver und komplexer geworden sind.

Der Unterschied zwischen browserbasierten und nativen Apps ist hinsichtlich der Performance und Features entscheidend. Auf Google Mail zum Beispiel kann man auf zweierlei Weise zugreifen: vom Web aus (über die Web-App) oder durch die Google-Mail-App, die man eventuell auf seinem Mobilgerät hat (eine native Applikation). Die App ist intuitiver und anwenderfreundlicher, aber Sie können Ihre Mailbox auch jederzeit über einen Browser abrufen. Letztendlich lesen Nutzer ihre E-Mails meist über die App und rufen ihre Mailbox nur dann über den Browser ab, wenn sie sich an einem „ungewöhnlichen Standort“ befinden. App und Browser bieten somit zwar denselben Service, in diesem Fall Zugang zur eigenen Mailbox, jedoch nicht dasselbe Nutzererlebnis.

Web Apps und native Apps sind beides Applikationen, nur arbeitet die erste in einem Web-Umfeld und die zweite im Betriebssystem eines Computers.

Neu: Greifen Sie auf Ihren Datenraum via Web-Browser zu!

Vor- und Nachteile des herkömmlichen Browsers

Das Beste am herkömmlichen Browser ist, dass er vorinstalliert ist. Das Browsen im Netz ist einfach, selbst wenn man sich nicht besonders gut mit Computertechnik auskennt. Man braucht nichts zu installieren und kann praktisch von überall ins Netz gehen.

Google Chrome ist der meistverwendete Browser der Welt. Im September 2008 lag der Marktanteil von Chrome noch bei 3,1 %, im April 2016 hatte er 70,4 % erreicht (Quelle: W3Schools). Ein erstaunliches Ergebnis.

Die Features eines Browsers unterliegen bestimmten Standards (z. B. HTML5). Zwar sorgen diese Standards dafür, dass unser Erlebnis über unterschiedliche Browser hinweg einheitlich ist, doch bringen sie längst nicht alles zum Vorschein, wozu ein Computer im Stande ist. Wenn man also über diese grundlegenden Features hinausgehen will, muss man sich mit Apps befassen.

Warum sind Apps so sinnvoll?

Zunächst muss vorangestellt werden, dass eine App nicht zwangsläufig besser ist. Man benötigt talentierte Entwickler, um das Entwicklungspotenzial der App voll auszuschöpfen. Obwohl große Fortschritte beim Verbessern der Browser-App-Performance gemacht wurden, hat eine native Applikation einfach viel mehr Kontrolle über ihre eigenen Ressourcen und kann sich daher besser auf ihren eigenen, individuellen Bedarf abstimmen. Sie muss sich nicht an Standards halten, die ihre Übernahme oder ihren Feature-Set beschränken. Sie ist lediglich dadurch beschränkt, was das jeweilige Betriebssystem bieten kann.

Die Anzahl der weltweit heruntergeladenen mobilen Apps liegt 2016 bei 102.062 Millionen, was einem Ertrag von 41,1 Milliarden USD entspricht (Quelle: Statista.com).

Wenn Sie eine App auf Ihrem Bildschirm öffnen, genießen Sie ein umfassendes Erlebnis ohne das störende Umfeld mehrerer gleichzeitig geöffneter Tabs: Nur mit einer App lassen sich mehrere Dokumente im Split-Screen-Modus vergleichen, ohne ständig zwischen Tabs hin- und herschalten zu müssen. Das macht das Anwendererlebnis insgesamt sauberer und ansprechender.

Gibt es Auswirkungen auf die Sicherheit vertraulicher Daten?

Browser, Apps und Betriebssysteme können auf vielerlei Weise kompromittiert werden – eines ist nicht grundsätzlich besser als das andere. Zum Beispiel verwenden sowohl die App als auch die Browserversion von Drooms NXG den HTTPS-Standard zur Sicherung der Verbindung zwischen Ihrem Gerät und den Drooms NXG-Servern. Im Sinne der Sicherheit spielt es daher keine Rolle, welche der beiden Technologien Sie anwenden, um auf die vertraulichen Daten im Datenraum zuzugreifen. 

Im Fall von Drooms NXG bietet der Browser zwar großartige Anwendungsflexibilität, die App bleibt jedoch zentral und ist das einzige Tool, das das volle Paket an Datenraumfunktionalitäten bietet.

Welche Datenraumtechnologie ist am besten?

Bei Drooms haben wir uns darauf konzentriert, eine App zu entwickeln, die ein hervorragendes Anwendererlebnis für alle Datenraumnutzer und -administratoren bietet. Die Drooms NXG App ist so konzipiert, dass sie die schnellste und intuitivste Plattform für die Verwaltung und den Austausch von  Dokumenten bietet.

Jetzt ist Drooms NXG auch als Browserversion erhältlich, um den Workflows unserer Kunden entgegenzukommen. Als kundenorientiertes Unternehmen stehen die Bedürfnisse unserer Kunden im Mittelpunkt unserer Produktentwicklung.

Bei Drooms können alle Datenraumprojekte über beide Plattformen, App oder Browser, abgerufen werden. Diese Kombination macht die Software leicht zugänglich und hochsicher zugleich. Nutzer können ihr Datenraumprojekt somit problemlos und sicher von unterwegs abrufen. Nur mit der Drooms NXG App kommen Administratoren jedoch in den Genuss der vollen Bandbreite aller Datenraumfunktionalitäten.

Die App ist mein Favorit, vielleicht auch deshalb, weil ich so hart an ihrer Entwicklung gearbeitet habe.

Neu: Greifen Sie auf Ihren Datenraum via Web-Browser zu!

Drooms (www.drooms.com) ist der führende Anbieter von Secure Cloud-Lösungen in Europa. Der Software-Spezialist ermöglicht Unternehmen de... [mehr]