biotechnologie.de 12. Dezember 2016

Investmentchance im Labormarkt: BioEcho

Mit dem Startup BioEcho hat die Crowdfunding-Plattform Medifundo die erste Finanzierungskampagne gestartet. Die Firma will den Labormarkt mit einer neuen Methode zur Aufreinigung von DNA und RNA revolutionieren.


Die Isolation von Nukleinsäuren in reiner Form ist ein Multi-Milliarden-Euro-Wachstumsmarkt, der durch den Fortschritt in der Sequenzierungstechnologie, der personalisierten Medizin und dem steigende Bedarf an Diagnostik stetig vorangetrieben wird.Derzeit wird der DNA/RNA-Präparationsmarkt durch globale Player wie ThermoFisher Scientific, Qiagen und  Promega dominiert. Er hat allein im Forschungssegment ein Volumen von ca. 2,2 Mrd US-Dollar (2016) und wächst mit jährlich etwa 10% überdurchschnittlich schnell.

Erstmals Alternative zu 30 Jahre alter Silica-Methode

Die etablierten Anbieter im Bereich genomische Probenvorbereitung setzen alle auf das Silica-Verfahren. Dieses wurde vor knapp 30 Jahren in den Markt eingeführt und erlaubte eine im Vergleich zu den damaligen langwierigen Protokollen schnellere und einfachere Gewinnung von Nukleinsäuren. Das neu gegründete Unternehmen BioEcho Life Sciences hat mit seiner revolutionären Ein-Schritt-Technologie nun eine neue Generation von DNA/RNA-Reinigungsprodukten entwickelt, die den Ansprüchen an eine Molekularbiologie des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Im Vergleich zur Benchmark-Silica-Präparation ist das BioEcho-Ein-Schritt-Verfahren erheblich schneller und einfacher im Handling sowie deutlich überlegen in den Belangen Qualität und Quantität der Ausbeuten. Darüber hinaus schneidet die Technologie in allen Aspekten der Umweltverträglichkeit signifikant besser ab und spart bis zu 70% an Müll.

BioEcho: Gründer mit Industrieerfahrung

Gegründet wurde die BioEcho Life Sciences GmbH im Jahr 2016 von Dr. Markus Müller und Dr. Frank Schäfer, nachdem Technologie und erste Produkte entwickelt worden waren. Beide Gründer sind seit mehr als zwanzig Jahren in der Biotech- und Diagnostikindustrie aktiv und waren einen Großteil ihrer Karriere beim Weltmarktführer  Qiagen für die Isolierung von Nukleinsäuren in führenden Positionen tätig.


Gute Alternative für Point-of-Care-Diagnostik

BioEcho sieht hier gute Möglichkeiten, langfristig signifikante Marktanteile zu sichern – unter anderem in Bereichen, in denen es zunehmend auf Einfachheit und Schnelligkeit ankommt wie in der molekularen Point-of-Care-Diagnostik. Eine ganze Reihe von Patentanmeldungen befindet sich in Vorbereitung, um die Kerntechnologie vor Nachahmern zu schützen. Zudem ist die Entwicklungspipeline gut gefüllt: einer der nächsten Schritte von BioEcho ist die Entwicklung von Produkten für die molekulare Diagnostik. Dazu kommen Projekte für sehr interessante Zukunftsmärkte wie Liquid Biopsy und Next Generation Sequencing.

Crowdfinanzierung auf medifundo.de

Um diese Vorhaben zu realisieren, hat sich das Management für die Crowdinvesting-Plattform Medifundo als Finanzierungspartner entschieden. Diese hat sich auf den Bereich Life Sciences fokussiert und kann daher eine große Branchenkenntnis sowie ein Expertennetzwerk miteinbringen, durch das Crowd- und Angelinvestments kombiniert werden können. Bislang ist BioEcho durch Business Angels und durch Einlagen des Managements finanziert. Die verbleibende Lücke von 500.000€ soll nun mittels Crowdinvesting geschlossen werden.


Zur Kampagne: www.medifundo.de/bioecho