EnzymicalS AG 1. Oktober 2014

Neue Enzymklasse und Screening Kits ab sofort verfügbar

Mit dem Katalogupdate zum 01.10.2014 erweitert die Enzymicals AG ihr Katalogangebot um sieben rekombinante Halohydrin Dehalogenasen (HHDH) bakteriellen Ursprungs. Diese weisen eine hohe Regio- und Enantioselektivität für aliphatische und aromatische Substrate auf und sind somit nützliche Werkzeuge für die Herstellung von enantiomerenreinen Epoxiden sowie deren Ringöffnungsprodukte. Die Vielfalt von Nichthalogenen als Nukleophile, welche für die Ringöffnung der Epoxide genutzt werden kann, erweitert ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Synthese.

Anwendungsbeispiele von HHDHs in der Synthese

Neben den sieben verkäuflichen HHDHs verfügt die Enzymicals AG über weitere 28 Vertreter diese Enzymklasse, welche für exklusive Kundenprojekte und interne Screenings Verwendung finden.

Des Weiteren stehen ab sofort neue Screening Kits zur Verfügung. Das Angebot wird um ein HHDH-Screening Kit, ein HHDH-„ready to use“-Screening Kit sowie um ein Esterase Screening Kit, speziell für die Umsetzung tertiärer Alkohole, erweitert. Insgesamt biete die Enzymicals AG ihren Kunden damit 39 verschiedene Enzyme und 8 Screening Kits für deren interne Arbeiten an.

Für die Kundenprojekte steht neben den frei verkäuflichen Enzymen eine einzigartige interne Enzymsammlung zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.enzymicals.com

Produktion: - Enzyme - Feinchemikalien Forschungsschwerpunkte: - Entwicklung und Herstellung von Biokatalysatoren Dienstleistungen/S... [mehr]