ConsulTech GmbH 13. März 2014

BMBF-Fördermaßnahme "Individualisierte Medizintechnik"

Mit dem Thema "Individualisierte Medizintechnik" ermöglicht die vorliegende Bekanntmachung, der Medizintechnik einen eigenständigen Zugang zum Zukunftsfeld "Individualisierte Medizin", von dem ein großes Potenzial zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung erwartet wird. In Abgrenzung zu der bereits veröffentlichten Förderbekanntmachung "Innovationen für die Individualisierte Medizin" steht hierbei die Entwicklung medizinisch-technischer Lösungen für individualisierte Behandlungsformen im Vordergrund. Gegenstand der Förderung sind industriegeführte, risikoreiche und vorwettbewerbliche FuE-Vorhaben in Form von Verbundprojekten, in denen die Erarbeitung von neuen marktfähigen medizintechnischen Lösungen angestrebt wird. Indikationsfelder können hierbei die Bereiche Herz- und Gefäßkrankheiten, Adipositas, Atemwegskrankheiten, Diabetes mellitus, Hautkrankheiten/chronische Wundheilungsstörungen, Skelett- und Weichteilerkrankungen und krankheits- oder unfallbedingter Funktionsausfall von Organen sein sowie Autoimmunerkrankungen, rheumatisch-entzündliche Erkrankungen, Infektionen, Schmerzen, neuro-psychiatrische Krankheiten und Demenz. Folgende thematische Schwerpunkte werden gefördert: Diagnostik Therapie Nachsorge/Rehabilitation Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (mit Sitz und überwiegender Ergebnisverwertung in Deutschland), Hochschulen, forschende Kliniken und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Das Förderverfahren ist zweistufig angelegt. Die Einreichungsfrist für die erste Ausschreibungsrunde endet am 30. Mai 2014 .
Dienstleistungen/Sonstiges: Die ConsulTech unterstützt Firmen und Forschungseinrichtungen bei der Beantragung von Fördermitteln des Bund... [mehr]