Biotechnologie von ihrer spannendsten Seite

28 Mädchen nahmen am Girls´Day im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie IZB in Martinsried teil Wie können Lamas helfen schneller Medikamente gegen Krebs zu finden? Haben Bananen auch Gene? Wie stabil und sauber sind unsere Medikamente? Viele weitere Antworten erhielten heute 28 Mädchen am Girls´ Day im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie IZB im Martinsried. „So spannend habe ich mir die Laborarbeit nicht vorgestellt“, erklärt Lisa S. aus Geisenbrunn bei München. Fasziniert und voller Konzentration lauschten die Schülerinnen den Anweisungen im Labor der IZB Firmen Coriolis Pharma, ChromoTec, Chemieschule Elhardt, Evotec, Menlo Systems und Vesalius Biocapital. „In den letzten sieben Jahren sind über 300 Schülerinnen im IZB in die Welt der Biotechnologie eingetaucht“, freut sich Geschäftsführer Dr. Peter Zobel über den Andrang an diesem Tag. Präsentiert wurde ein umfangreiches Spektrum der im IZB ansässigen Unternehmen, um den Mädchen einen Einblick in diese Branche zu ermöglichen. „Herr Dr. Stach von der Chemieschule Elhardt und Frau Dr. Mayer von Spherotec überzeugten die Mädchen mit ihren Vorträgen. „Frau Mayer ist ja mit so viel Begeisterung und Leidenschaft bei ihrer Arbeit. Das ist wirklich toll“, sagt Michelle J. am Schluss der Veranstaltung. Pressekontakt: Susanne Simon Fördergesellschaft IZB mbH Tel.: 089/55 279 48-17 Mobil: 0172/86 66 093 eMail: marketing@izb-online.de www.izb-online.de

Hotspots for Life Science Start-ups Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovati... [mehr]