NanoString Technologies (NASDAQ: NSTG) is a publicly held provider of life science tools for translational research and molecular diagno... [mehr]
Phytowelt GreenTechnologies GmbH ist ein im Bereich der industriellen und Pflanzenbiotechnologie international tätiges Unternehmen mit P... [mehr]
Die Geschichte der INFORS HT begann 1965 in einem leer stehenden Kiosk in Basel. Im Laufe der Zeit avancierte das Familienunternehmen... [mehr]
CEM GmbH 4. Mai 2018

Evaluierung des ORACLE Fettanalysators erfolgreich abgeschlossen

CEM freut sich, den erfolgreichen Abschluss einer unabhängigen Studie des ORACLE Universellen Fettanalysators durch das akkreditierte französische Labor Actalia Cecalait bekannt zu geben. Das ORACLE ist der erste schnelle Fettanalysator, der absolut keine Methodenentwicklung erfordert und Fett in jeder unbekannten Nahrungsmittelprobe mit vergleichbaren Fettgehalten zu den Referenzmethoden analysieren kann. Mehrere Molkerei-/Milchprobenarten wurden in der Studie untersucht: Sahne, Milchpulver, verschiedene Käse, saure Sahne, Joghurt, Dessert und Eiscreme, in einer Bandbreite von 0,5 bis 45,0% Fett.

Gute Nachrichten: Preissenkung bei Öfen für verschiedene Anwendungen

Dunn Labortechnik freut sich mitzuteilen, dass die Preise für verschiedene Öfen aus dem Hause ShelLab/Sheldon Manufacturing in 2018 gesenkt werden konnten.

Um bis zu 11 % sinken die Preise für Umluftöfen der SMO-Serie. Diese Öfen besitzen ein Gebläse zur Erzeugung eines horizontalen Luftstroms. Modelle mit einem Volumen zwischen 39 und 138 l können bis zu einer Temperatur von 306 °C verwendet werden, während die Großraummodelle mit 388 oder 781 l bis zu einer Temperatur von 260 °C aufgeheizt werden können.

MOLOGEN AG 23. April 2018

Zusammenarbeit mit Lizenzpartner ONCOLOGIE nimmt Fahrt auf

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG teilte heute mit, dass die im Februar 2018 vereinbarte Kooperation mit der amerikanischen ONCOLOGIE, Boston, MA, USA, gute Fortschritte macht. Die Zusammenarbeit beinhaltet die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von MOLOGENs Hauptprodukt Lefitolimod in ostasiatischen Märkten sowie eine globale Entwicklungskooperation, für das ONCOLOGIEs neuartiges Biomarker Know-How genutzt wird. Es ist geplant, Lefitolimod zunächst in onkologischen Indikationen zu entwickeln, für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht.

Wertschöpfung aus biogenen Reststoffen

Das Kooperationsnetzwerk „Waste2Value“ stärkt auch nach der dreijährigen Förderphase die biobasierte Ökonomie. Ob Reste aus der Papierherstellung, Rückstände aus der Entsaftung von Früchten oder Mühlennebenprodukte – in vielen biogenen Reststoffen sind Inhaltsstoffe enthalten, die zu funktionellen Additiven, hochwertigen Chemikalien und weiteren innovativen Produkten verarbeitet werden können. Das Kooperationsnetzwerk „Waste2Value“ adressiert genau diese Wertschöpfung und vereint dabei Kompetenzen aus Industrie und Akademie.

Bild: CC0 Public Domain Didgeman/pixabay.com



MOLOGEN AG 19. April 2018

MOLOGEN präsentierte eindrucksvolle TME-Daten zu EnanDIM® auf der AACR 2018

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG präsentierte Daten seiner EnanDIM®-Moleküle, einer neuen Generation potenter nicht chemisch-modifizierter TLR9-Agonisten, auf der Jahrestagung der AACR 2018 (American Association for Cancer Research) in Chicago, Illinois, USA (14. – 18. April 2018). Monotherapie mit EnanDIM® führte in murinen Tumormodellen zu einer vorteilhaften Modulation des Tumor Microenvironment (TME), was sich in bemerkenswerten Anti-Tumor-Effekten mit stark erhöhten Überlebensraten wiederspiegelt.

Menü
×