Mit neuen und einzigartigen Technologien und Wirkstoffen gehört MOLOGEN zu den Wegbereitern auf dem Gebiet der Immuntherapien. Neben dem... [mehr]
New England Biolabs  beINSPIRED | driveDISCOVERY | stayGENUINE New England Biolabs (Ipswich, USA) ist seit über 40 Jahren ein privates... [mehr]
ISAR Bioscience GmbH ist ein im Januar 2018 gegründetes translationales Forschungsunternehmen. Wir überwinden die gegenwärtigen Limitati... [mehr]
Dunn Labortechnik GmbH 4. Februar 2019

Quickfit Destilliergerät von SciLabware

Dunn Labortechnik präsentiert das neue Quickfit Destilliergerät von SciLabware, welches mit einer Kapazität von 4 Liter / Stunde pyrogenfreies, einfach destilliertes Wasser liefert.

Der pH-Bereich des Destillats liegt zwischen 5,0 und 6,5, die Leitfähigkeit zwischen 3,0 und 5,0 µS/cm. Zwei unabhängig einstellbare Thermostate mit 3kW chrombeschichteten Heizelementen schützen das Gerät bei fehlendem Wasserzulauf, und Pyrex® Glasboiler und -kühler verhindern eine Kontamination des Destillats durch Metallkomponenten. Das Destillat entspricht Europäischer Pharmakopöe für Reinstwasser & A.S.T.M. Typ 4.

Das CE-zertifizierte Gerät ist einfach zu reinigen und kann auf dem Labortisch stehen oder an der Wand montiert werden.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder besuchen unsere Webseite www.dunnlab.de.


Dunn Labortechnik GmbH 28. Januar 2019

MOSS-Link™ Konjugations- und Labeling Kits

Um selber eigene IgG Konjugate zu produzieren, werden die neuen MOSS Biotin Labeling- oder  HRP- bzw. RPE-IgG Konjugationskits empfohlen, nun erhältlich bei Dunn Labortechnik. Durch den Einsatz neuartiger Chemie gelingt es, sehr gut reproduzierbare IgG Konjugate mit einer einfachen Prozedur herzustellen.

Dunn Labortechnik GmbH 21. Januar 2019

Neu: Stopfen aus synthetischem Kautschuk für alle GL45 Laborflaschen

Die neuen, bei Dunn Labortechnik erhältlichen, Stopfen aus reinem Bromobutyl-Kautschuk ermöglichen den gasdichten Verschluss aller Laborflaschen mit einem GL45-Gewinde. Das verwendete Material ist undurchlässig für die meisten Gase, so dass eine sichere Umgebung für sauerstoffsensitive Proben und Flüssigkeiten in der Laborflasche aufrecht erhalten werden kann. 

MOLOGEN AG 18. Januar 2019

Next Generation TLR9-Agonisten-Produktfamilie EnanDIM® vorgestellt

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG berichtete, dass sein wissenschaftlicher Artikel über EnanDIM®, MOLOGENs neue Familie von TLR9-Agonisten für immuntherapeutische Ansätze, im hochrangigen, wissenschaftlich anerkannten Journal for ImmunoTherapy of Cancer (JITC) - dem Journal der Society for Immunotherapy of Cancer (SITC) - veröffentlicht wurde.

Dunn Labortechnik GmbH 14. Januar 2019

Digitalmikroskop CrysCam UVTM mit integriertem Plattenhotel von Art Robbins Instruments

Dunn Labortechnik präsentiert das Digitalmikroskop „CrysCam UV“TM, welches zur Aufnahme von Proteinkristallen mit sichtbarem und unter UV-Licht dient und nun mit verschiedenen Optionen für Plattenhotels verfügbar ist. Zur Auswahl stehen Lagerungssysteme mit Kapazitäten für 42, 210 oder 504 Platten, die optional mit einer Temperaturkontrolleinheit ausgestattet werden können, um eine konstante Temperatur zwischen 4 bis 25 °C einzustellen. Alle Plattenhotelvarianten verfügen über ein integriertes Barcode-Lesegerät, so dass Platten anhand des Barcodes identifiziert und Informationen über Datum, Well und Kameraeinstellungen für jedes Bild abgespeichert werden können.

Medigene AG 9. Januar 2019

Weiteres europäisches Patent für Medigenes DC-Impfstoffplattform erteilt

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, SDAX) gibt bekannt, dass ein weiteres europäisches Patent für die dendritische Zellimpfstoff-(DC)-Plattform des Unternehmens erteilt wurde.

Das europäische Patent EP 2918673 deckt eine isolierte reife dendritische Zelle oder eine isolierte Population reifer dendritischer Zellen ab, die durch ein Verfahren zur in-vitro-Reifung gewonnen werden, wie es z. B. im Patent beschrieben ist. Das Patent hat eine Laufzeit bis 2027. Medigene besitzt eine exklusive Lizenz für das Patent, das an das Helmholtz Zentrum München erteilt wurde.

Medigene AG 4. Januar 2019

Medigene lizenziert Kostimulator zur Optimierung von TCR-Therapien gegen solide Tumore

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, SDAX) und das Helmholtz Zentrum München (HMGU) haben einen exklusiven Lizenzvertrag über einen chimären kostimulatorischen Rezeptor (ein Fusionsprotein von PD-1 und 4-1BB) für die mögliche Verwendung in Kombination mit Medigenes T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zellen (TCR-Ts) zur Behandlung solider Tumoren abgeschlossen.

Menü
×