Sirius Fine Chemicals SiChem GmbH synthetisiert Wirkstoffe für die Frühphase / Toxikologie der Medikamentenentwicklung, hauptsächlich fü... [mehr]
Die MoBiTec GmbH entwickelt und vertreibt seit über 25 Jahren innovative Produkte im Bereich der Molekular- und Zellbiologie. Zur Erlei... [mehr]
Center of Cryo Competencein Life Sciences ist Ihr F&E-Partner für Erzeugung und Applikation tiefer Temperaturen im Bereich der biolo... [mehr]
CEM GmbH 13. September 2017

Neues Konzept der Mikrowellenaufschlüsse für Pharmaproben zur ICH Q3D Analytik

Ende Dezember 2014 hat die ICH auf ihrer Website die finale Version der ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ veröffentlicht. Die Leitlinie zu metallischen Verunreinigungen in Arzneimitteln ist als folgerichtige Ergänzung zu den Dokumenten ICH Q3A (Impurities in New Drug Substances), ICH Q3B (Impurities in New Drug Products) und ICH Q3C (Guideline for Residual Solvents) zu sehen. Diese neue Richtlinie erfordert einen Säureaufschluss der pharmazeutischen Proben, gefolgt von der spektrometrischen Messung der Elementgehalte.

Dunn Labortechnik GmbH 11. September 2017

Azlon Kunststoffprodukte - für eine hohe Qualität im Labor

Die weltbekannte Marke Azlon von SciLabware - erhältlich von Dunn Labortechnik - bietet eine große Auswahl an Kunststoffprodukten für das Labor zu attraktiven Preisen. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Flaschen, Messzylinder und Bechergläser sowie der Marktführer unter den Spritzflaschen: Die „multilinguale“ Waschflasche mit vielsprachigem Aufdruck und aus hochwertigem LDPE mit maximaler Flexibilität und chemischer Beständigkeit. Alle Azlon Produkte werden gemäß höchsten Qualitätsstandards gefertigt. Viele Produkte sind in einer Reihe von verschiedenen Kunststoffpolymeren wie z.B. LDPE, HDPE, PP, PMP oder PC erhältlich.

Medigene AG 8. September 2017

Medigene gibt Ausgabe und Zahl neuer Aktien zur Begleichung der letzten Trianta-Meilensteinzahlung bekannt

Der Vorstand der Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, TecDAX) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die am 10. Juli 2017 von Medigene angekündigte Zahlung im Wert von 2 Mio. EUR für das Erreichen des dritten Meilensteins für die Trianta-Akquisition wie angestrebt durch die Ausgabe von neuen Aktien aus Genehmigtem Kapital im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung zu begleichen. Durch die Ausgabe von 182.335 neuen Aktien (rd. 0,8 % des Grundkapitals) an die einbringenden Gesellschafter der Medigene Immunotherapies GmbH (vormals Trianta Immunotherapies GmbH) wird das Grundkapital von 22.118.612,00 EUR auf 22.300.947,00 EUR erhöht.

Fördergesellschaft IZB mbH 5. September 2017

31,7 Millionen Euro Finanzierung für Biotechunternehmen Immunic am IZB

Immunic AG (Immunic Therapeutics), ein junges Biotechnologieunternehmen in Martinsried bei München, teilte heute mit, dass es seine Serie A Finanzierungsrunde mit einem Gesamt-Volumen von EUR 31,7 Millionen Eigenkapital abgeschlossen hat. Omega Funds (Boston, MA, USA) und Fund+ (Leuven, Belgien) sind mit der Investition von insgesamt EUR 10 Millionen dem bestehenden internationalen Investoren-Konsortium, unter der Federführung des niederländischen VC-Investors LSP, beigetreten.

MOLOGEN AG 5. September 2017

MOLOGEN präsentiert auf ESMO 2017

Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200; Frankfurter Wertpapierbörse: MGN) wird zwei Poster zu seinem Hauptwirkstoffkandidaten, dem Immuntherapeutikum Lefitolimod, auf der ESMO 2017 (European Society for Medical Oncology) Konferenz in Madrid präsentieren (8. – 12. September 2017). 

Bundespräsident Steinmeier zu Besuch

Im Rahmen seines Bonn-Aufenthalts besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute zusammen mit dem Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan den High-Tech Gründerfonds. Bei dem Gespräch tauschte sich das Staatsoberhaupt mit Vertretern des Fonds, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie HTGF-Portfoliounternehmern aus. Inhalte waren eine Bestandsaufnahme und ein Ausblick auf die Gründerlandschaft in Deutschland. Dabei wurde auch der Standort Bonn als Startup Hub thematisiert. Außerdem kamen die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft und die Rolle von Innovationen bei Startups zur Sprache.

Dunn Labortechnik GmbH 4. September 2017

Objektträger-Inkubationskammern für die Immunologie, Histologie und Molekularbiologie

Wieder im Sortiment von Dunn Labortechnik sind die als Färbe- oder Feuchtekammern einsetzbaren Inkubationskammern für Objektträger.

Die Kammern bieten durch die Antirutschstreifen auf den Führungsschienen einen sicheren Halt für– modellabhängig – 10, 20 oder 30 Objektträger. Sie können in einem Temperaturbereich von -20 °C bis 70 °C genutzt werden, sind stapelbar und mit klarem oder schwarzem Deckel (z.B. für Fluoreszenztests) erhältlich. Der Feuchtigkeitserhalt in den Inkubationskammern wird durch Rillen zwischen den Objektträgerführungsschienen gewährleistet, die mit Flüssigkeit gefüllt werden können.

"Grüne Biotechnologie: Moderne Pflanzenzüchtung – Romantische Landwirtschaft oder innovatives Business?“

Am 18.09. zwischen 16-19 Uhr findet in der IHK Köln zum 11. Mal das Biotech-Symposium „Plantdustrials“ statt. Plantdustrials widmet sich in diesem Jahr in Kooperation mit CLIB 2021, BioRiver sowie Unterstützung von Phytowelt GreenTechnologies GmbH, dem Thema „Grüne Biotechnologie: Moderne Pflanzenzüchtung – Romantische Landwirtschaft oder innovatives Business?“

Menü
×